This content is not available or only partially available in English.

Beurlaubung

Studierende können auf Antrag gem. §16 der Einschreibeordnung vom 08.07.2021 beurlaubt werden, wenn sie aus wichtigen Gründen in einem Semester nicht an den zur Erreichung des Studienziels erforderlichen Lehrveranstaltungen teilnehmen können.

Der Antrag auf Beurlaubung ist während der Rückmeldefrist zum jeweiligen Semester an die Präsidentin oder den Präsidenten zu richten. Eine Beurlaubung sollte in der Regel nicht über zwei aufeinanderfolgende Semester ausgedehnt werden.

Auch im Urlaubssemester muss der Semesterbeitrag bezahlt werden. In begründeten Fällen kann man sich vom AStA den Anteil des Semestertickets zurückerstatten lassen.

Gründe für eine Beurlaubung

  • Krankheit, deren voraussichtliche Dauer ärztlich bescheinigt werden muss
  • Pflege eines erkrankten oder sonst hilfebedürftigen Angehörigen
  • Auslandsstudium, sofern es sich nicht um integrierte Studiengänge handelt oder Auslandsaufenthalt zum Zweck einer praxisbezogenen Fort- und Weiterbildung
  • Tätigkeit in der studentischen Selbstverwaltung oder in Organen der Hochschule
  • Schwangerschaft und Erziehung eines Kindes
  • Fälle besonderer sozialer Härte, insbesondere wenn vorübergehend nicht auf andere Weise der Unterhalt gesichert und/oder Unterhaltspflichten nachgekommen werden kann
  • Unternehmensgründung
  • für berufs- und ausbildungsorientierte Studiengänge können als Beurlaubungsgrund sich aus dem Arbeitsverhältnis ergebende Zwänge anerkannt werden. z.Bsp: Übernahme eines neuen Verantwortungsbereiches, vorübergehende Veränderung des Arbeitsortes, längerfristige interne Fortbildung

Die Entscheidung über den Antrag wird den Studierenden schriftlich mitgeteilt. Urlaubssemester zählen nicht als Fachsemester. Während eines Urlaubssemesters können Leistungsnachweise und Leistungsscheine nicht erbracht werden.

Für Studien- und Prüfungsleistungen, die während des Urlaubssemesters an einer ausländischen Hochschule erbracht werden, gelten besondere Regelungen. Auskunft erteilt in diesen Angelegenheiten das für den jeweiligen Fachbereich zuständige International Office.

Das erforderliche Antragsformular für die Beantragung einer Beurlaubung finden Sie rechts unter Download.

Besonderer Hinweis zu Praktikumszeiten

Beurlaubungen für ein im Studienverlauf vorgeschriebenes Pflichtpraktikum sowie für Praktika, die nicht im Studienverlauf vorgeschrieben sind, können grundsätzlich nicht gewährt werden.

Anschrift

Hochschule Mainz
Studierendenbüro
Lucy-Hillebrand-Straße 2
55128 Mainz

Fax +49 6131 628-7399

studierendenbuero (at) hs-mainz.de

zulassung (at) hs-mainz.de

kontakt (at) hs-mainz.de

Öffnungszeiten

Studierendenbüro  Raum A1.01

Dienstag von 10:00 bis 13:00 Uhr
Donnerstag von 12:00  bis 15:00 Uhr

Online-Sprechstunde Montag von 11:00 bis 12:00 Uhr
Zoom-Meeting beitreten

Download

Antrag auf Beurlaubung
PDF, 44 KB
Einschreibeordnung
PDF, 813 KB

Kontakt

Ursula Eiermann
Leiterin, Grundsatzfragen
Mo bis Do Vor- und Nachmittag
T +49 6131 628-7380
Stefanie Stuck
 
Mo bis Fr Vormittag
T +49 6131 628-7386
Daniela Hinker
 
Mo bis Fr Vormittag
T +49 6131 628-7384
Christiane Mann
 
Mo bis Mi + Fr Vormittag, Do Nachmittag
T +49 6131 628-7382
Iris Schwabe
 
Mo bis Fr Vor- und Nachmittag
T +49 6131 628-7381
Ilayda Atalay
 
Mo bis Fr Vor- und Nachmittag
T +49 6131 628-7389