This content is only partially available in English.
This content is only partially available in English.

1. Immobilien-finanzwirtschaftliches Kolloquium

Präsentation, Immobilien-finanzwirtschaftliches Kolloquium

Patrick Lange, Prof. Dr. Axel Freiboth, Tim-Oliver Engelke und Prof. Dr. Dirk Heithecker (v.l.n.r.).

Hochschule Mainz startet interdisziplinäre und hochschulübergreifende Initiative zum Thema EU-Taxonomie

Die Umsetzung der EU Taxonomie in der Immobilienfinanzierung ist aktuell eine der großen Herausforderungen in der Finanz- und Baubranche. Eine Herausforderung mit noch vielen Fragezeichen. Um gemeinschaftlich Lösungen und Strategien in diesem Themenbereich zu erarbeiten, fand auf Initiative von Prof. Dr. Axel Freiboth (Professor für Baumanagement an der Hochschule Mainz) und Prof. Dr. Dirk Heithecker (Professor für Quantitative Methoden und Corporate Finance an der Hochschule Hannover) am 07. November erstmalig das Immobilien-finanzwirtschaftliche Kolloquium statt.

Die Veranstaltung ist Auftakt einer interdisziplinären und hochschulübergreifenden Initiative zur Umsetzung der EU Taxonomie in der Immobilien- und Finanzwirtschaft.

Rund 30 Gäste von Banken, Sparkassen, Bestandshaltern und Projektentwicklern in der Bauwirtschaft nahmen an der Auftakt-Veranstaltung im Lux Pavillon in der Mainzer Innenstadt teil, um sich über den Themenkomplex EU-Taxonomie in der Immobilienfinanzierung zu informieren und mit zu diskutieren. Durchs Programm führten die beiden Gastgeber Prof. Dr. Freiboth und Prof. Dr. Heithecker.

Nach kurzer Begrüßung von Prof. Dr. Freiboth, leitete Prof. Dr. Heithecker das Kolloquium mit einem Fachbeitrag zum Thema “Impulse der nachhaltigen Finanzwirtschaft auf das Immobiliengeschäft“ ein. Es folgten zwei Impulsvorträge von Tim-Oliver Engelke von der Sparkasse Düsseldorf sowie von Patrick Lange von der Firma CA Immobilien. Tim-Oliver Engelke stellte „EU-Taxonomie im Umfeld des Immobiliengeschäfts eines Kreditinstituts“ in den Fokus seiner Ausführungen. Patrick Lange beleuchtete das Thema aus der Sicht eines Projektentwicklers.

Wie groß das Interesse bei den Teilnehmenden an der Umsetzung der EU-Taxonomie in der Immobilienwirtschaft ist, zeigten die vielen Publikumsfragen im Nachgang zu den Vorträgen und die große Beteiligung bei der anschließenden Diskussion. Bei Weck, Worscht und Woi ließen Referenten und Gäste den Abend gemeinsam ausklingen.

Autor / Autorin: Frank Georg Reis / Claudia Schröder

Chat Icon