This content is not available or only partially available in English.
This content is not available or only partially available in English.

Neue Perspektiven

Der hybride Info-Tag der Hochschule Mainz

Nach zwei Jahren in rein digitalem Format fand der Info-Tag der Hochschule Mainz erstmals wieder in Präsenz statt und erfreute sich großer Resonanz. Viele digitale Angebote ergänzten dabei die Veranstaltung vor Ort. Insgesamt folgten so rund 1000 Interessierte der Einladung der Hochschule. Besonders erfreulich: Nach langer Zeit der Corona-Beschränkungen füllte sich der Campus bei herrlichstem Frühlingswetter mit buntem Leben.

Unter dem Motto Entdecke deine Möglichkeiten präsentierten sich die drei Fachbereiche Gestaltung, Technik und Wirtschaft vielfältig und ausgesprochen kommunikativ.

Nach der Begrüßung durch die Präsidentin, Prof. Dr. Susanne Weissman, konnte man in der Aula spannenden Vorträgen der verschiedenen Fachbereiche beiwohnen – etwa über die Potenziale von Augmented Reality in der Geoinformatik, über die Revitalisierung von Leerstandsimmobilien am Beispiel der Mainzer Neustadt oder darüber, wie man einen Bachelor in Kommunikationsdesign macht. Engagierte Studierende gaben zudem Einblicke in die Arbeit von AStA, Fachschaftsrat und Studierendenparlament.

Wer den farbigen Markierungen in Orange, Magenta, Grün oder Weiß zu den unterschiedlichen Ausstellungsflächen und -räumen der Fachbereiche folgte, konnte noch mehr Spannendes entdecken. Es galt Architekturmodelle zu begutachten, mit einer VR-Brille neue Perspektiven zu erkunden oder sich umfangreich über die dualen und berufsintegrierenden Studiengänge in der Betriebswirtschaft zu informieren. Studieninteressierte hatten hier immer auch die Gelegenheit, sich im direkten Gespräch mit Studierenden und Professorinnen und Professoren über die vielfältigen Möglichkeiten an der Hochschule auszutauschen. Die drei Studiengänge des Fachbereichs Gestaltung – Innenarchitektur, Kommunikationsdesign und Zeitbasierte Medien – luden zudem zur Mappenberatung ein.

Im Hof des Campus boten Food Trucks kleine Stärkungen und Kaffee an und viele Besucherinnen und Besucher, aber auch Studierende und Lehrende, nutzten die Gelegenheit und das schöne Wetter, um die Gespräche bei einem Salat, einem Burger oder einer Waffel am Stiel im Freien fortzusetzen.

„Wir sind sehr zufrieden“, sagt Vizepräsident Gregor Ade, der mit seinem Kommunikationsteam diesen Info-Tag organisiert hat. „Wir haben ja einiges verändert und auch das Angebot deutlich erweitert“, erklärt er. „Außerdem waren wir nicht sicher, ob nach zwei Jahren virtueller Info-Tage überhaupt wieder ein Interesse an echten Begegnungen bestehen würde. Umso mehr freuen wir uns natürlich darüber, dass so viele Interessierte unserer Einladung gefolgt sind.“

Mehr Informationen und EIndrücke vom Info-Tag finden Sie hier.

 

Chat Icon