This content is only partially available in English.
This content is only partially available in English.

Ab­sol­ventin aus­ge­zeich­net

Claudia Huberti und Ann-Kathrin Grohs

Claudia Huberti und Ann-Kathrin Grohs, Foto: Nathalie Zimmermann

Ann-Kathrin Grohs erhält den Kurt-Dörr-Preis 2021

Ann-Kathrin Grohs, Absolventin des Bachelors Wirtschaftsrecht, wurde vom Förderverein Alumnity e.V. für ihr besonderes Engagement am Fachbereich Wirtschaft mit dem Kurt-Dörr-Preis 2021 ausgezeichnet. Prof. Kurt Dörr, der Namensgeber des Preises, war Mitbegründer des heutigen Fachbereichs Wirtschaft und der Hochschule Mainz. Traditionell wird der mit 500 Euro dotierte Kurt-Dörr-Preis seit 2004 während der Akademischen Abschlussfeier verliehen. Da die Abschlussfeier 2021 wegen Corona ausgefallen ist, wurden in diesem Jahr die Preise für 2021 und 2022 verliehen.
 
Die Preisträgerin 2021 hat während ihrer Studienzeit einen außerordentlichen persönlichen Einsatz erbracht. Dieser reicht von der Mit-Initiierung, dem Aufbau und der Durchführung des ersten Hackathon 2020 bis hin zu ihrer Mitwirkung als DigitalChangeMaker beim Hochschulforum Digitalisierung 2020 und 2021. Zudem war Ann-Kathrin Grohs mehrfach als Mitglied von Wahlausschüssen tätig und sie engagierte sich als 2. Vorstand beim AStA. Während der Corona-Pandemie unterstützte sie von 2020 bis 2021 die Hochschul-Task-Force als studentisches Mitglied. Darüber hinaus hat sie sich in der fachlichen Unterstützung von Studierenden in ganz besonderer Weise eingebracht. Und auch in der Alumniarbeit war sie tätig: Die Bachelorabsolventin hatte als stellvertretende Schriftführerin im Alumnity-Vorstand von 2019 bis 2021 immer gute Ideen parat und als studentische Hilfskraft im Verein zeichnete sie sich durch ihre konstruktive Mitarbeit aus.

Chat Icon