Per­so­nen­ver­zeich­nis

Prof. Dr. Susanne Rank

Prof. Dr. Susanne Rank

Fachbereich Wirtschaft | Professuren
Professorin für Personal Management, Change Management

Hochschule Mainz
Susanne Rank
Raum M2.19
Lucy-Hillebrand-Straße 2
55128 Mainz

+49 6131 628-93246

Personal Management, Change Management

Sprecherin Fachgruppe Human Ressource Management und Sozialkompetenz

Nach Vereinbarung

Vita

Kurz-CV 

Seit 2017 MSc International Business Studiengangleitung

2015 & 2017 ERASMUS Teaching Assignment an der University of Wroclaw/Poland

Seit WS 2015 Fachgruppensprecherin HRM und Sozialkompetenz im FB Wirtschaft der Hochschule Mainz

Seit 2014 Programmleitung des Cross Mentoring Programms für Alumni des FB Wirtschaft der Hochschule Mainz

2012 Praxissemester bei Schott AG: Change Management Beratung für das weltweite HR Excellence Program Einführung von Performance und Talent Management

2009-2012 Gleichstellungsbeaufragte des FB Wirtschaft an der FH Mainz

09/ 2009 ERASMUS Teaching Assignment an der University of Ulster / North Ireland

2006 Gastprofessur an dem E. W. College for Business Administration der Coastal University in South Carolina / USA

Seit 2004 Professorin für BWL & HRM im FB Wirtschaft an der FH Mainz

2000 – 2004 Change Management Senior Business Consultant im Corporate Change Management Team bei der SAP AG

1997 – 2000 Trainer und Beraterin in der Abteilung Organizational Development bei der SAP AG

1994 – 1997 Wissenschaftliche Angestellte am Lehrstuhl für Sozial¬psychologie der Universität Mannheim in dem DFG Forschungsprojekt "Strategien sozialer Informations-verarbeitung" bei Prof. Dr. M. Hewstone und Dr. G. Bohner

1993 – 1994 Postgraduierte, psychologische Psychotherapeutin am Christoph-Dornier-Centrum für Klinische Psychologie in Münster

Publikationen

Publikationsliste 

Abele, A. & Rank, S. (1993). Zur Stimmungskontingenz der Verarbeitung persuasiver Kommunikation. Zeitschrift für Sozialpsychologie, 24, 117128.

Erb, H.P., Bohner, G., Schmälzle, K. & Rank, S. (1998). Beyond conflict and discrepancy: Mere consensus can bias information processing, Personality and Social Psychology Bulletin, 24, 396-409.

Bohner, G., Rank, S., Reinhard, M.A., Einwiller, S. & H.P. Erb (1997). Motivational determinants of systematic processing: Expectancy moderates effects of desired confidence on processing effort. European Journal of Social Psychology, 24, 207-221.

Erb, H.P, Bohner, G., Rank, S. & Einwiller, S. (2002). Processing Minority and Majority Communications: The role of conflicts with prior attitudes. Personality and Social Psychology Bulletin, 28, 1172-1183.

Erb, H.P, Büscher, M., Bohner, G., Rank, S. (2005). Starke und schwache Argumente als Teile derselben Botschaft: Die „Mix-Message-Methode“ zur Erfassung des kognitiven Aufwands bei der Verarbeitung persuasiver Kommunikation. Zeitschrift für Sozialpsychologie, 36(2), 61-75.

Rank, S. (2005). Auf dem Weg zum internen HR Berater. Personalwirtschaft, 11, S. 9-11.

Rank, S, (2005). Human Resource Management Trends. Update 1, 22-26.

Rank, S. (2006, 2016). Change Management. In Jung, R. H., Bruck, J., Quarg, S. (Hrsg). Management. Berlin: Erich Schmidt Verlag. 6. Auflage.

Rank, S. (2009). Expertise zur Umsetzung von Change Management in Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie im Auftrag des zbw - Zentrum für betriebliches Weiterbildungsmanagement. www.zbw-bayern.de.

Rank, S. & Scheinpflug, R. (2010). Change Management in der Praxis. Berlin: Erich Schmidt Verlag. 2. Auflage.

Diehl, C., Rank, S. & Diehl, D. (2010). Erzieher gesucht! Personalwirtschaft, Band 8, 42-44.

Rank, S. & Scheinpflug, R. (2010). Change Management in der Praxis. Berlin: Erich Schmidt Verlag. 2. Auflage.

Rank, S. & Stößel, D. (2011). Change Management in Industrieunternehmen. Zeitschrift für Organisationsentwicklung, Nr. 4, 70-78.

Rank, S. (2013). Cross Mentoring als Karrieresprungbrett. Personalwirtschaft, 5, 46-47.

Rank, S., Heide, C. & Krull, E. (2014). Globales Change Monitoring. Eine Fallstudie zur Einführung eines innovativen Talentund Performance-Managements bei der SCHOTT AG. Zeitschrift für Führung und Organisation, 06/2014 (83. Jg.), 414–420.

Labonte, S. & Rank, S. (2015). Generation Y und Z fordern zielgruppenspezifische Botschaften statt austauschbarer Floskeln. Personalwirtschaft, Heft 6/2015.

Rank, S. (2016). International Human Resource Management: Concepts and Research. Aachen: Shaker Publisher.

Rank, S. & Neumann, J. (2017). Change Monitoring – Grundlagen, Methoden und Beispiele aus der Praxis. Springer Gabler: Wiesbaden.

Rank, S. & Macher, N. (2017) Cross Mentoring für Alumni. In: Domsch, M.E., Ladwig, D.H. & Weber, F.C. (Hrsg.). Cross Mentoring. Springer Gabler: Wiesbaden.

Neumann, J. & Rank, S. (2017). Change Monitoring Teil 1: Ziele und Nutzen und Hürden und Probleme. changemanagement!, 3, 40-43.

Rank, S. & Puapradit, T. (2017). Case Study about Core Beliefs of Germans and Thais: Impact of Internal Locus of Control and Organizational-Based Self-Esteem on Affective Organizational Commitment and Job Performance, Journal of Intercultural Management. Journal of Intercultural Management, 9, 53-79.

Rank, S. (2018). Change Management. In Jung, R. H., Bruck, J., Quarg, S. (Hrsg). Management. Berlin: Erich Schmidt Verlag. 7. Auflage.

Rank, S. & Conterras, F. (2018). Work Values, Workplace CSR Perceptions and Leadership Motivation: Does Generation Matter? Paper at the 8th International Conference for Sustainability and Responsibility, Cologne, November, 14th to 15th 2018.

Rank, S. (2019). Workplace CSR als Treiber der Mitarbeiterbindung. In. Schmidpeter, R & Schmitz, M. (Hrsg.). Corporate Social Responsibility in Rheinland-Pfalz. Wiesbaden: Springer Verlag. in press.

Akademische Schriften 

Rank, S. (1992). Gibt es unterschiedliche Einflüsse von positiver und negativer Stimmung auf die persuasive Kommunikation? Ein Vergleich. Unveröffentlichte Diplomarbeit, Psychologisches Institut der Universität Erlangen-Nürnberg

Rank, S. (1997). Die Kompatibilitätshypothese. Verarbeitungsziele beeinflussen die kognitive Verarbeitung von Mehrheits- und Minderheitsargumenten. Universität Heidelberg, Shaker Verlag

Tagungsbeiträge 

Rank, S., Erb, H. P., Reinhard, M. A., Bohner, G. (1994, September). Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß! Motivationale Einflüsse auf die Urteilssicherheit. Poster, präsentiert auf dem 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Hamburg.

Rank, S. (1995, März). Motivational influences on information processing of majority and minority messages. Vortrag, gehalten auf dem Social Cognition Workshop I, Amsterdam, Niederlande.

Abele, A., Rank, S. & Spears, R. (1995, Juni). Stimmung und Persuasion: Betrachtung aus der Informationsintegrationstheorie. Vortrag, gehalten auf der 5. Tagung der Fachgruppe für Sozialpsychologie, Potsdam.

Rank, S. (1996, März). Motivation moderates majority and minority influence. Vortrag, gehalten auf dem Social Cognition Workshop II, Remagen.

Rank, S., Bohner, Erb, H.P., Einwiller, S. (1996, April). Motivation moderiert Mehrheits- und Minderheitseinfluß. Vortrag, gehalten auf der 38. Tagung experimentell arbeitender Psychologen, Eichstätt.

Rank, S., Bohner, G., Reinhard, M.A., Einwiller, S. & Erb, H.P. (1996, September). Effizienzerwartung und angestrebte Urteilssicherheit als Komponenten der Motivation: Eine Präzisierung des HSM. Vortrag, gehalten auf dem 40. Kongreß der Deutschen der Gesellschaft für Psychologie, München.

Rank, S, Bohner, G., Erb, H-P.& Schulze, S. (1997, Juni). Differentielle Einflüsse von Heuristiken auf Einstellungsurteile. Vortrag, gehalten auf der Fachgruppentagung der Sozialpsychologie, Konstanz.

Rank, S. (2005, Mai). CHANGE MANAGEMENT & PROJEKT- UNTERNEHMENS-ERFOLG: Beeinflussen Change Management Maßnahmen direkt die Produktivität, Kundenzufriedenheit und Umsatz ihres Unternehmens? Change Management Value Map. Gastvortrag auf dem Capgemini Change Experten Forum in Berlin.

Rank, S. (2006, Mai). HR Shared Service Center als Zukunftsmodell? HR Shared Service Center als Teil eine innovativen HR Strategie. Gastvortrag auf der HR Shared Service Center Tagung von marcusevans in Düsseldorf.

Rank, S. (2006, Nov.). Time for Change in HR: Neue HR Rollen und Kompetenzen. Change Management für HR. Gastvortrag auf der HR Tagung nextgeneration 06, von ISMAS an der FH Wiesbaden.

Rank, S. (2008, Februar). Change Management: Wie funktioniert es? Vortrag beim BDVT in Mannheim.

Rank, S. (2009, September). Eröffnungsvortrag Personalentwicklung im Überblick beim 1. HR-Forum an der FH Mainz.

Rank, S. (2009, Oktober). Frauen wollen Verantwortung auch im Beruf! Wiedereinstieg als Perspektive. Gastvortrag auf dem Kick Offs des Projektes Perspektive Wiedereinstieg in Mainz.

Rank, S. (2009, November). Change-Prozesse gestalten – Grundideen und State-of-the-Art, Gastvortrag bei der zbw-Fachtagung „Gut geplant ist fast gewonnen. Change-Prozesse gestalten“. Projekt des Bayerischen Metall- und Elektroverbandes.

Rank, S (2010, Oktober). Frauen auf dem Sprung – Kick OFF Veranstaltung, Vortrag und Ownerin des Programmes „Frauen auf dem Sprung“ mit der SHE! Projekt der HWK Rheinhessen.

Rank, S. (2011, Juni). Einführung des Talent Managements. Vortrag an der Universität Erlangen-Nürnberg am Psychologischen Institut.

Rank, S. (2012, Januar). Führen Frauen anders? Veranstaltung der FH Mainz, in Kooperation mit der SHE! Projekt der HWK Rheinhessen.

Rank, S. & Heide, C. (2013, September). HR Excellence bei der SCHOTT AG - Globales Change Management bei der Prozessoptimierung und IT-Implementierung Kongress Zukunft Personal, Köln.

Rank, S. (2014, Mai). Erwartungen der Generation Y an die Arbeitswelt: Herausforderungen an die Personalarbeit. ZWW an der J.-G. Universität Mainz, Projekt Führungskompetenz.

Rank, S. (2014, Juli). Vereinbarkeit von Familie und Beruf – Gibt es echte Wahlfreiheit für Frauen?” Podiumsdiskussion der Business Moms, Mainz.

Rank, S. (2014, September). Gender Diversity Management. IHK PE Ausschuss, Mainz.

Rank, S. (2015, Februar). Cross Mentoring Programm für Alumni des FB Wirtschaft und Wirtschaftsforum e. V. an der Hochschule Mainz – ein unternehmens- und branchenübergreifender Wissenstransfer für junge Führungskräfte. Vortrag im Rahmen des Projektes „Lebensphasenorientierte Personalpolitik“ der IBE der Hochschule Ludwigshafen. Mainz.

Rank, S. & Macher, N. (2015, März). Umsetzung des Cross Mentoring Programms für Alumni des FB Wirtschaft und Wirtschaftsforum e. V. an der Hochschule Mainz. Vortrag im Rahmen des Alumni-Clubs / Verband deutschsprachiger Alumni-Organisationen. Landau.

Rank, S. (2015). Wertschätzende Gesprächsführung. Vortrag in den Mainzer Altenheimen, 16.09.15.

Rank, S. (2015). HRM an der Hochschule Mainz - Eröffnungsvortrag des 7. HR Forums am 10.9.15 an der Hochschule Mainz.

Rank, S. (2015). Globales Change Monitoring. Vortrag auf der Tagung der Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 26.09.15

Rank, S. (2016). International Human Resource Management, IHRM Conference, Hochschule Mainz, 27.04.16

Rank, S. (2016). Cross Mentoring Programm für Alumni des FB Wirtschaft an der Hochschule Mainz, Jubiläumstagung der Masters Personal- und Organisationsentwicklung, Institut für Pädagogik der Universität Erlangen-Nürnberg, 07.05.16.

Rank, S. (2017). Erwartungen der Generation Y an die Arbeitswelt: Herausforderungen an die Personalarbeit. Vortrag des regionalen Bündnistreffens im Rahmen der lebensphasenorientierten Personalpolitik des ibe der Hochschule Ludwigshafen, Mainz, 7.5.17

Rank, S. (2017). Generation X & Y: Arbeitswerte & Führungsmotivation im Vergleich. Jubiläumsveranstaltung von panem. Frankfurt, 07.11.17.
Rank, S. & Conterras, F. (2018). Generation X und Y: Arbeitswerte & Führungsmotivation im Vergleich von Deutschland, Kolumbien und Thailand, Postervortrag auf dem 51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Frankfurt am 19.9.18.

Rank, S. & Conterras, F. (2018). Work Values, Workplace CSR Perceptions and Leadership Motivation: Does Generation Matter? Paper at the 8th International Conference for Sustainability and Responsibility, Cologne, November, 14th to 15th 2018.

Forschung & Projekte

Forschungsgebiete

Human Resource Management
Personalentwicklung
Change Management
Organisationspsychologie
Generationale Einflüsse auf Arbeitswerte und Führung
Workplace CSR

Zur Übersicht