Best Practice Forschungsprojekte

Orientierende Ökoeffizienzanalyse in der Kommunalen Abfallwirtschaft

Themenstellung

Ökoeffizientes, nachhaltiges Handeln wird im Zuge der Klimaschutzdebatte zukünftig auch für kommunale Betriebe von wesentlicher Bedeutung sein: Der rechtlichen Verpflichtung zur Nachhaltigkeit muss mit knappen öffentlichen Mitteln begegnet werden. Unser Modellprojekt hat zum Ziel, kommunalen Abfallwirtschaftsbetrieben ein praktikables Controllinginstrument zur Verfügung zu stellen, mit dem sie die strategische Ausrichtung ihrer Abfallentsorgung hinsichtlich ökonomischer und ökologischer Zielerreichung steuern können. Die von BASF konzipierte Ökoeffizienzanalyse bildet die Grundlage für die orientierende Ökoeffizienzanalyse, die wir in Kooperation mit zwei kommunalen Abfallwirtschaftsbetrieben des Landes Rheinland-Pfalz entwickelt haben. Das Ziel ist ein Ökoeffizienzportfolio, in dem die wechselseitigen Abhängigkeiten von Kosten- und Umweltwirkungen dargestellt werden.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie im Dokument zum Download.

Eckdaten

Projektleitung:
Prof. Dr. Karl H. Wöbbeking
(Fachbereich Wirtschaft / FGKU – Forschungsgruppe
Kommunal-/Umweltwirtschaft)

Laufzeit:
3 Jahre (Beginn 2009)

Finanzierung:
Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung,
Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz

Kooperationspartner:
Cooperative Infrastruktur und Umwelt, Darmstadt
Institut für Umweltökonomie, Mainz
Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Rhein-Pfalz-Kreis,
Ludwigshafen
Abfallwirtschaftsbetrieb, Landkreis Altenkirchen

Kontakt / weitere Informationen:
fgku (at) wiwi.fh-mainz.de
http://www.fgku.de