This content is not available or only partially available in English.
This content is not available or only partially available in English.

Ein Gefühl der Verbundenheit

Die Gäste der Akademischen Jahresfeier 2019 (Foto: Svenja Schwerdtfeger, Hochschule Mainz)

Die Fachrichtung Geoinformatik und Vermessung der Hochschule Mainz feierte am 25. Mai nicht nur ihre Absolventinnen und Absolventen, sondern auch den Abschied eines verdienten Professors und das 50-jährige Jubiläum eines Absolventenjahrganges.

Am Samstag, dem 25. Mai hatte die Fachrichtung Geoinformatik und Vermessung der Hochschule Mainz gleich mehrere gute Gründe zu feiern. Rund 70 Studierende hatten seit der letzten Akademischen Jahresfeier im Frühling 2018 einen Studiengang innerhalb der Fachrichtung erfolgreich mit einem Bachelor oder Master abgeschlossen. Unter den 180 Gästen waren daher knapp 40 Absolventinnen und Absolventen, welche mit ihren Kommilitonen, Freunden und Familienangehörigen diesen wichtigen Lebensabschnitt feierten.

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studiengangs Geoinformatik und Vermessung (Foto: Svenja Schwerdtfeger, Hochschule Mainz)

Die Absolventinnen und Absolventen des Master-Studiengangs Geoinformatik und Vermessung (Foto: Svenja Schwerdtfeger, Hochschule Mainz)

Zwei der Absolventinnen und Absolventen des berufsbegleitenden Master-Studiengangs Geoinformatik (Foto: Svenja Schwerdtfeger, Hochschule Mainz)

Anstelle eines Festvortrags durften die Gäste dem Abschiedsvortrag von Prof. Dr. Hartmut Müller zum Thema "Geoinformation: Gestern, Heute und Morgen" beiwohnen. Müller war seit 1991 Professor der Geoinformatik und Vermessung an der Hochschule Mainz. In dieser Zeit baute er nicht nur den beliebten berufsbegleitenden Master-Studiengang Geoinformatik auf. Er gehört auch zu den Gründungsvätern des i3mainz, Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik, welches als ältestes Forschungsinstitut der Hochschule Mainz 2018 sein 20jähriges Bestehen feierte. In dieser Zeit baute Müller unter anderem ein weitgespanntes Netz von Kontakten zu Behörden und Ämtern auf, etwa um die eGovernment-Prozesse auf Landes- und EU-Ebene voranzubringen. Müller hat zum Wintersemester 18/19 seine Rente angetreten, wird der Fachrichtung aber als Senior-Professor erhalten bleiben.

Hartmut Müller (r) hielt an der Jahresfeier seine Last Lecture (Foto: Svenja Schwerdtfeger,
Hochschule Mainz)

Bereits am Vormittag des 25. Mai konnte Prof. Dr. Klaus Böhm, Leiter der Fachrichtung
Geoinformatik und Vermessung, acht Jubilare begrüßen, welche der Hochschule Mainz anlässlich des 50-jährigen Jubiläums ihres Studienabschlusses einen Besuch abstatteten. Die Herren hatten 1969 die staatliche Ingenieurprüfung in der Fachrichtung Vermessung an der damals noch „Staatliche Ingenieurschule für Bau- und Vermessungswesen Mainz“ genannten Hochschule abgeschlossen. Sie zeigten sich sehr beeindruckt von dem modernen Campus und wurden nicht müde zu betonen, wie breitgefächert die beruflichen Möglichkeiten seien, die sich den Absolventinnen und Absolventen dieser Studiengänge heute bieten. „Zunehmend entwickelt sich unsere Akademische Jahresfeier zu einem Fest der Generationen“, so
Böhm. „Auch unter den Alumni etabliert sich das Fest zum Jour Fixe alter Studienfreundinnen und - freunde, die sich dem Fachbereich Technik der Hochschule Mainz stark verbunden fühlen.“



Die acht Absolventen des Jahrgangs 1969 und Klaus Böhm (Mitte hinten) bei ihrem Besuch in der Hochschule Mainz (Foto: Margaritha Vogt, Hochschule Mainz)