This content is not available or only partially available in English.

Best Practice Forschungsprojekte

Kennzahlen in der Nachhaltigkeitsberichterstattung

Themenstellung

Unternehmen berichten zuneh-mend mit Nachhaltigkeits(NH) berichten über ihre wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Ergebnisse. In vielen KMU und größeren Unternehmen mit eher mittelständischen Strukturen stehen Werte, Einstellung, die Unternehmensphilosophie und besondere, einzelne Aktionen im Vordergrund. Formalisierte Managementsysteme  und ein großes Set quantitativer Messgrößen sind nicht vorhanden. Diese verlangt aber der inzwischen etablierte Standard für Nachhaltigkeitsberichte GRI-4 der Glo-
bal Reporting Initiative
, der auf internationale Konzerne, deren typische Probleme, Strukturen und nicht zuletzt auf die Beratungs- und Zertifizierungsunternehmen zugeschnitten ist.  
Wie kann die NH-Berichterstattung von Unternehmen mit eher mittelständischen Strukturen sinnvoll an die Bedürfnisse der Stakeholder und an den GRI-4 Standard ange-passt werden? Welche und wie vie-le Kennzahlen müssen regelmäßig erhoben werden? Diesen Fragen wurden im Unternehmen Alnatura GmbH, einem erfolgreichen und stark wachsendem Unternehmen des Bio-Lebensmitteleinzelhandels mit 2150 Mitarbeitern, 87 Filialen und Umsatz von knapp 600 Mio. (2013) nachgegangen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie im Dokument zum Download.

Eckdaten

Projektleitung:
Prof. Dr. Volrad Wollny

Laufzeit:
1 Semester (Sommersemester 2013),
im Rahmen der Forschungsfreistellung

Kooperationspartner:
Alnatura Produktions- und Handels GmbH,  
Bickenbach

Kontakt/Weitere Informationen:
volrad.wollny (at) fh-mainz.de