Geoinformatik und Vermessung

Geoinformatik und Vermessung B.Sc.

KOMBINIERTER STUDIENGANG

Sie haben das Berufsziel Geodäsie im behördlichen Vermessungswesen klar vor Augen? Der kombinierte Bachelorstudiengang GVK verkürzt den Weg dorthin, da Sie den Vorbereitungsdienst für das 3. Einstiegsamt parallel zum Studium absolvieren können.

Die vorlesungsfreie Zeit schafft den Freiraum für Ihre Ausbildung in den Behörden, wo Sie auch das Vorpraktikum und Ihr Praxisprojekt leisten. Für eine enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis sorgt auch das Thema Ihrer Bachelorarbeit. Wenn Sie schnell ans Ziel kommen möchten, klare Berufsvorstellungen haben und während des Studiums finanziell abgesichert sein möchten, ist das Kombinierte Studium die richtige Wahl.

Im behördlichen Vermessungswesen legen Sie zur Sicherung des Eigentums an Grund und Boden etwa Grundstücksgrenzen fest, die im amtlichen Liegenschaftskataster nachgewiesen werden. Die Geobasisdaten dienen darüber hinaus als Planungsgrundlage für größere Bauprojekte oder der Neuordnung von Eigentums- und Nutzungsverhältnissen, um zum Beispiel den Weinbau wirtschaftlicher zu machen.

Bei den Dienstleistungszentren Ländlicher Raum (DLR) stehen technische und planerische Prozesse im Vordergrund. Die Bestandserhebungen und Berechnungen durch Geodäten bilden eine wichtige Grundlage für die Neugestaltung der Landschaft und Dörfer. Hierzu sprechen Sie mit den Grundstückeigentümern und halten Kontakt zu einer Vielzahl von Behörden sowie diversen Interessengruppen.

Auf einen Blick

Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
Studiendauer:
6 Semester (37 Monate)
ETCS-Punkte:
180
Studienbeginn:
Wintersemester (1. September)

  • 1. September: Berufliche Ausbildung
  • Anfang Oktober: Vorlesungsbeginn

Bewerbungsfrist:

  • Praktische Ausbildung: ca. ein Jahr vor Ausbildungsbeginn beim Kooperationspartner
  • Studium: 15. Juli

Vergütung: ca. 700 Euro monatlich durch den Kooperationspartner
Kooperationspartner:

  • Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz
  • Flurbereinigungsverwaltung Rheinland-Pfalz (DLR)

Studienbeschreibung

Vor Beginn der Ausbildung (1. September) müssen Sie ein berufsbezogenes zwölfwöchiges Vorpraktikum bei Ihrer Ausbildungsstelle absolvieren. Dies ist nicht notwendig, wenn Sie bereits eine fachverwandte Ausbildung, etwa zur Vermessungstechnikerin beziehungsweise zum Vermessungstechniker oder zur Geoinformatikerin beeziehungsweise zum Geoinformatiker, abgeschlossen haben. Während des Vorpraktikums führen Sie ein Beschäftigungstagebuch, um Ihre wesentlichen Tätigkeiten zu dokumentieren.

Die Ausbildung beginnt am 1. September mit einer Einführungswoche im Amt und dem Allgemeinen Verwaltungsseminar. Im Oktober beginnt dann das 1. Semester. Das Studium ist modular aufgebaut. Jedes Modul umfasst fünf Semesterwochenstunden mit theoretischen und praktischen Anteilen und wird bei erfolgreicher Teilnahme (Studien- und Prüfungsleistung) mit sechs ECTS-Punkten (Credits) bewertet.

Zwischen den Semestern liegt die berufspraktische Ausbildung bei Ihrer Behörde. Dort wird Ihnen allgemeines und fachgebundenes Verwaltungswissen vermittelt. Darüber hinaus werden die Themen Liegenschaftskataster, Bodenordnung, Grundstücksbewertung, amtliche Geobasisinformationen, Geodateninfrastruktur, Raumbezug und Geotopographie von Bedeutung sein.

Das 6. Semester umfasst das 16-wöchige Praxisprojekt und die zehnwöchige Bachelorarbeit. Beide finden in Kooperation zwischen der Hochschule Mainz und der Einstellungsbehörde statt und werden sowohl auf das Studium als auch auf die Laufbahnausbildung angerechnet.

Nach Erlangung des Bachelorgrades (B.Sc.) legen Sie die Abschlussprüfung für das 3. Einstiegsamt ab.

Anmeldung zu Modulprüfungen

Melden Sie sich zu Ihrer Modulprüfung online an (Demo). Bitte überprüfen Sie im HIP, ob Ihre An- oder Abmeldungen fehlerfrei und fristgerecht erfasst wurden.

Wir empfehlen Ihnen, die ausgedruckte Liste Ihrer Anmeldungen zu allen Modulprüfungen mitzubringen. Setzen Sie sich bei Unstimmigkeiten bitte rechtzeitig mit dem Prüfungsamt in Verbindung.

Praxisprojekt, Bachelorarbeit und Notenverbesserung

Die Anmeldung zum Praxisprojekt, zur Bachelorarbeit und für die Notenverbesserung ist online nicht möglich. Reichen Sie diese bitte formlos, aber schriftlich und unterzeichnet im Prüfungsamt ein. Das digitale Dokument als Email-Attachment wird auch akzeptiert.
Anschrift: Fachbereich Technik, Prüfungsamt, Holzstraße 36 in 55116 Mainz
Email: daniela.held(at)hs-mainz.de

Fristen

Die Fristen zu den Modulanmeldungen und -abmeldungen finden Sie im allgemeinen Terminplan, den Sie an Ihrem ersten Studientag ausgehändigt bekommen. Später können Sie die Termine auf der Lernplattform Olat (Online Learning and Training) einsehen.

Prüfungsergebnisse

Die Ergebnisse Ihrer Prüfungen können Sie über den Online-Service HIP abrufen. Wir empfehlen Ihnen, die korrigierte Klausur im Sekretariat der Fachrichtung Geoinformatik und Vermessung abzuholen.

Wichtige Informationen, etwa zur Prüfungsunfähigkeit, finden Sie auf der Seite des Prüfungsamtes.

Im 6. Semester absolvieren Sie ein 16-wöchiges Praxisprojekt, außerdem verfassen Sie innerhalb von zehn Wochen Ihre Bachelorarbeit, beide in Kooperation zwischen der Hochschule Mainz und der Einstellungsbehörde.

In Ihrer Bachelorarbeit zeigen Sie, dass Sie innerhalb der vorgegebenen Frist von zehn Wochen eine wissenschaftliche Abhandlung zu einem Thema der Geoinformatik und Vermessung verfassen können. Ergänzend zu der schriftlichen Ausführung erstellen Sie ein Poster und eine Internetseite.

Neben der Betreuung im Amt steht Ihnen an der Hochschule eine Professorin oder ein Professor während der gesamten Bearbeitungszeit beratend zur Seite und unterstützt Sie bei Fragen und eventuellen Problemen. Sie oder er gibt Ihnen auch rechtzeitig vor der Abgabe Ratschläge für die schriftliche Ausarbeitung der Arbeit, da auf diese 65 Prozent der Bewertung entfallen. Darüber hinaus stellen Sie in einer mündlichen Präsentation von etwa 20 Minuten die wesentlichen Inhalte Ihrer Arbeit vor. Sie dokumentieren hiermit Ihre Fähigkeit, fachliche Themen wissenschaftlich zu bearbeiten und verständlich zu präsentieren. Der Vortrag fließt mit 25 Prozent in die Bewertung der Arbeit ein.

Vorgaben und Richtlinien zu den formalen Anforderungen finden Sie im OLAT-Kurs „virtuelles Geschäftszimmer“. In der Abschlussarbeitsdatenbank können Sie Anregungen zu möglichen Themen finden.

Beruf

Nach Abschluss des Kombinierten Bachelorstudiums arbeiten Sie fünf Jahre im 3. Einstiegsamt, also im gehobenen technischen Verwaltungsdienst in Rheinland-Pfalz.

Die Kooperationspartner bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung.

Masterstudium

Den Masterabschluss können Sie entweder berufsbegleitend oder nach fünf Jahren im Anschluss absolvieren.

Quicklinks

HIP Hochschul-Informations-Portal
Anmeldung zu Prüfungen, Online-Noteneinsicht

OpenOLAT Online Learning And Training
Organisationskurs, Kurse, Module

Prüfungsamt
des Fachbereichs Technik

Studienverlauf

Semester 1
30ECTS/25SWS
Semester 2
30ECTS/25SWS
Semester 3
30ECTS/25SWS
Semester 4
30ECTS/25SWS
Semester 5
36ECTS/30SWS
Semester 6
30ECTS/26Wochen
Mathematik 1
6ECTS/5SWS
Mathematik 2
6ECTS/5SWS
Ausgleichungsrechnung und Statistik
6ECTS/5SWS
Geodätische Referenzsysteme
6ECTS/5SWS
Amtliche Geobasisinformation
6ECTS/5SWS
Praxisprojekt
18ECTS/16 Wochen
Geodätische Rechenmethoden
6ECTS/5SWS
Grundlagen der Sensorik
6ECTS/5SWS
Kartographie
6ECTS/5SWS
Digitale Bildverarbeitung
6ECTS/5SWS
Anwendungsbezogene Softwareentwicklung
6ECTS/5SWS
Bachelorarbeit
12ECTS/10 Wochen
Computer Aided Design (CAD)
6ECTS/5SWS
Einführung in die Geoinformatik
6ECTS/5SWS
Vermessung 3
6ECTS/5SWS
Datenbanken und Internet
6ECTS/5SWS
Vermessung 5
6ECTS/5SWS
Informatik
6ECTS/5SWS
Objektorientierte Programmierung
6ECTS/5SWS
Photogrammetrie
6ECTS/5SWS
Vermessung 4
6ECTS/5SWS
Kommunales Bodenmanagement und Landentwicklung
6ECTS/5SWS
Vermessung 1
6ECTS/5SWS
Vermessung 2
6ECTS/5SWS
Technisches Englisch
6ECTS/5SWS
Präsentationstechnik
4ECTS/3SWS
BWL und Projektmanagement
6ECTS/5SWS
Recht
2ECTS/2SWS
Ingenieurbau und Geologie
6ECTS/5SWS

Unsere Partner

Duales Studium des Landes Rheinland-Pfalz

karriere.rlp.de

Unsere Forschung

i3mainz – Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik

i3mainz.hs-mainz.de

Downloads

Flyer
PDF, 1 MB
Modulhandbuch
PDF, 292 KB
Prüfungsordnung
PDF, 62 KB
Prüfungsordnung Änderungen
PDF, 753 KB
Fachprüfungsordnung
PDF, 413 KB
Prof. Dr. Renate Czommer
Studiengangsleitung
Tel. +49 6131 628-1439
renate.czommer (at) hs-mainz.de
Prof. Dr. Fredie Kern
Ansprechpartner Kombinierter Studiengang
Tel. +49 6131 628-1435
fredie.kern (at) hs-mainz.de