This content is not available or only partially available in English.
This content is not available or only partially available in English.

Vielfalt der Themen in der GuV

Präsentationen der Abschlussarbeiten aus der Fachrichtung Geoinformatik und Vermessung in der Aula der Hochschule Mainz. Foto: i3mainz, CC BY-SA 4.0

Bachelor- und Masterstudierende der Fachrichtung Geoinformatik und Vermessung präsentierten Ende Februar die Ergebnisse ihrer Projekt- und Abschlussarbeiten. Sie decken ein breites Spektrum an Themen ab.

Knapp 30 Bachelor- und Masterstudierende der Fachrichtung Geoinformatik und Vermessung präsentierten Ende Februar die Ergebnisse ihrer Projekt- und Abschlussarbeiten aus dem Wintersemester 2021/22. Dabei wurde ein weiteres Mal das breite Spektrum der Themenfelder dieses Studienganges deutlich. Angefangen von Projektarbeiten über das Monitoring zur Überwachung des Zustandes von Bestandobjekten wie Brücken oder den Analysemöglichkeiten von Punktwolken für die 3D-Innenraummodellierung. Daneben wurden auch Ergebnisse einer Projektarbeit vorgestellt, welche im Kontext des Forschungsprojektes RAFVINIERT entstanden ist. Sie befasst sich mit der raumbezogenen Wahrnehmung zur Ermittlung seniorenspezifischer Mobilitätsmuster.

Eine Projektarbeit von Masterstudierenden entstand im Rahmen der neuen Kooperation zwischen der Hochschule Mainz und dem Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz. Die Studierenden analysierten darin Daten zur Ermittlung von Wohngebieten mit erhöhtem Einbruchrisiko. Ein Teil der Ergebnisse wird im Rahmen des Info-Tages der Hochschule Mainz am 26. März der Öffentlichkeit und vor allem interessierten Studierenden gezeigt. 

Die Kolloquien der Fachrichtung Geoinformatik und Vermessung sind stets öffentlich. Die Ankündigungen über anstehende Veranstaltungen finden Sie unter Events auf der Internetseite der Hochschule Mainz sowie auf Twitter  und LinkedIn

Chat Icon