Aufnahme von der Magistrale auf dem Campus

Stellenangebote und Ausbildungsberufe

Informationen zur Bewerbung

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen

Informationen zur Bewerbung finden Sie im Hochschulgesetz (HochSchG) des Landes Rheinland-Pfalz. Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren ergeben sich aus §49 HochSchG.

Dieses Gesetz gilt für die Universitäten und (Fach)-Hochschulen des Landes und nach Maßgabe der §§ 10, 11 und §§ 117 bis 121 für Hochschulen in freier Trägerschaft sowie für die Führung von Hochschulgraden.

Weiterführende Links

Hochschulgesetz (HochSchG) des Landes Rheinland-Pfalz

Hinweise zum Datenschutz

Im Rahmen von Bewerbungen auf Stellenausschreibungen ist die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten unerlässlich. Dabei handelt es sich vorrangig um Kontaktdaten, Kommunikationsdaten, persönliche Daten wie Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeit und Familienstand sowie ggf. Verfügbarkeit und Arbeitserlaubnisse und Qualifikationsdaten. Die Hochschule Mainz erhebt und verwendet Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen; hier wird insbesondere auf § 26 Bundesdatenschutzgesetz sowie auf die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) Bezug genommen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule Mainz werden auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet.

Die Erhebung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten setzt Ihre Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO voraus. Diesbezüglich ist festzustellen, dass Sie die von Ihnen erwarteten Angaben auf freiwilliger Basis abgeben und keine gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung der o. g. Daten besteht. Durch Ihr konkludentes Handeln im Sinne der Abgabe der Bewerbung signalisieren Sie Ihre Einwilligung zu der beabsichtigten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Ausdrücklich machen wir Sie an dieser Stelle auf Ihr Widerrufsrechts der Einwilligung gem. Artikel 7 Abs. 3 der DS-GVO aufmerksam. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtsmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung jedoch nicht berührt. Der Widerruf kann in Form einer schriftlichen Erklärung, die auch elektronisch erfolgen kann, eingelegt werden.

Für Stellenausschreibungen ab dem 30.05.2018 gilt:
Übermitteln Sie bitte keine Bewerbungen mit unverschlüsselter E-Mail. Stattdessen haben Sie bei den ab dem 30.05.2018 veröffentlichten Stellenausschreibungen die Möglichkeit, alternativ zur Papierform, Ihre Bewerbung samt erforderlicher Unterlagen elektronisch zu übersenden. Mittels des im Stellenausschreibungstext angegebenen upload-Link gelangen Ihre Daten https-verschlüsselt in den Clouddienst Seafile. Das Zentrum für Datenverarbeitung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz stellt diesen Dienst für alle Hochschulen in Rheinland-Pfalz bereit. Die Daten werden auf eigenen Servern gespeichert und nicht an externe Dienstleister weitergegeben.

Ihre Bewerberdaten werden innerhalb des Clouddienstes in der hierfür eigens angelegten Bibliothek getrennt von anderen Datenbeständen der Hochschule Mainz erfasst. Der Zugriff auf Ihre Daten ist beschränkt auf den Personenkreis, der an der Auswahlentscheidung bzw. den administrativen Tätigkeiten für das Verfahren beteiligt ist. Auf Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Artikel 13 Abs. 2 Buchstabe b DSGVO wird ausdrücklich hingewiesen.

Sowohl schriftliche als auch elektronische Unterlagen werden nach Abschluss des Besetzungsverfahrens für sechs Monate gespeichert bzw. aufgehoben, da im Falle der Geltendmachung von Ansprüchen aus dem Allgemeinen Gleichstellungsgesetz (Diskriminierung im Auswahlverfahren) die Unterlagen als Beweismittel im (außer)gerichtlichen Verfahren dienen.
Soweit innerhalb dieser Frist kein (außer)gerichtliches Verfahren anhängig bzw. die Unterlagen nicht mehr als Beweismittel benötigt werden, werden diese datenschutzgerecht entsorgt/gelöscht.

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Datenschutzhinweise und -bestimmungen, wie sie für unseren Web-Auftritt gelten.

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten. Im Übrigen stehen Ihnen die Betroffenenrechte nach Art. 15 – 22 DS-GVO (siehe unten) zu sowie ggf. der Beschwerdeweg bei der für die Hochschule Mainz zuständigen Aufsichtsbehörde:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz LfDI
Postfach 3040
55020 Mainz

Auf die weiteren Betroffenenrechte gem. Artikel 15 ff DSGVO wird ausdrücklich hingewiesen.

Verantwortliche Stelle im Sinne der DS-GVO:

Präsident/Präsidentin der Hochschule Mainz
Lucy-Hillebrand-Str. 2
55128 Mainz
praesident (at) hs-mainz.de

Kontaktdaten des/der behördlichen Datenschutzbeauftragten:
datenschutz (at) hs-mainz.de

Ausbildungsberufe an der Hochschule Mainz

Unsere Hochschule bietet folgende Ausbildungsberufe an:

  • Verwaltungsfachangestellte bzw. Verwaltungsfachangestellter
  • Fachinformatikerin für Systemintegration bzw. Fachinformatiker für Systemintegration
  • IT-Systemkauffrau bzw. Systemkaufmann

Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel drei Jahre. Bei Vorliegen einer entsprechenden schulischen Qualifikation kann die Ausbildungsdauer auf bis zu zwei Jahre verkürzt werden.
Bei Fragen bezüglich der Ausbildungsmöglichkeiten an unserer Hochschule wenden Sie sich bitte an den Ausbildungsleiter Matthias Hammes.

Weiterführende Links

www.arbeitsagentur.de - Die Arbeitsagenturen bieten ausführliche Informationen zu diesen Ausbildungsberufen an.

Kontakt

Natalie Stickl
Ausbildungsleitung
T +49 6131 628-7313
natalie.stickl (at) hs-mainz.de