Mögliche Berufswege

Susi S.

  • 25 Jahre, ledig, ein Kind
  • Ausbildung: Fachinformatikerin
  • Beruf: Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung in einem Software-Beratungsunternehmen
  • Traumberuf: Anwendungsentwicklerin

Seit Abschluss ihrer Ausbildung arbeitet Susi S. als Fachinformatikerin. Sie ist für folgende Aufgaben zuständig:

  • Planen und Realisieren von kundenspezifischen IT-Lösungen durch Integration von Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen vernetzten Systemen
  • Assistenz bei Projekten zur Konzeption, Installation, Erweiterung und Betreuung von Rechnersystemen oder -netzen
  • Anwenderschulungen organisieren und bei der Durchführung unterstützen
  • Messeauftritte organisieren und vor Ort das Unternehmen präsentieren

Um eine Position mit mehr Verantwortung übernehmen zu können, benötigt Susi S. ein berufsintegrierendes Studium. Neben betriebswirtschaftlichen Kenntnissen sind verstärkt auch technologische Kenntnisse notwendig, um Arbeiten besser abschätzen zu können.

Axel A.

  • 20 Jahre, ledig, keine Kinder
  • Ausbildung: IT-Systemkaufmann
  • 2. Studienjahr im Wirtschaftsinformatik-Studium
  • Traumberuf: Geschäftsführer im eigenen Softwareunternehmen

Nach dem Abitur hat Axel A. ein Praktikum bei einem Softwareentwickler absolviert und anschießend eine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann begonnen.

Nun studiert er im zweiten Jahr Wirtschaftsinformatik und erwirbt Kenntnisse in folgenden Bereichen:

  • Wirtschaftsinformatik
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Informatik
  • Soft Skills

Axel A. sieht, dass er die geforderten Leistungen während seines Studiums und Praktika in Betrieben ohne Probleme erbringen kann. Er hat Spaß an den Projekten, an denen er mitarbeiten konnte, und möchte daher in näherer Zukunft solche Projekte eigenständig durchführen und leiten.

Aufgrund seiner guten Leistungen im Studium und in den Praktikumsbetrieben denkt er über ein eigenes Softwareunternehmen nach.

Sebastian S.

  • 23 Jahre, ledig, keine Kinder
  • Ausbildung: 1. Ausbildungsjahr im Ausbildungsberuf Fachinformatiker, Fachrichtung Anwendungsentwicklung
  • Traumberuf: Softwareentwickler

Nach dem Abitur hat Sebastian S. seinen Zivildienst im IT-Bereich eines Krankenhauses absolviert. Aufgrund seiner Aufgeschlossenheit im IT-Bereich hat er eine Ausbildung zum Fachinformatiker begonnen. Dort erwirbt er Kenntnisse in folgenden Einsatzgebieten:

  • Konzeption und Realisation kundenspezifischer Softwareanwendungen
  • Test und Dokumentation von Anwendungen
  • Modifikation bestehender Anwendungen
  • Anwendung von Software-Entwicklungswerkzeugen
  • Entwicklung anwendungsgerechter und ergonomischer Bedienoberflächen
  • Softwarebasierte Präsentation
  • Datenbanken und Schnittstellen

Da Sebastian S. in seiner Freizeit kleinere C-Sharp- oder Java-Anwendungen programmiert und sich bereits ein fundiertes Wissen angeeignet hat, ist er aufgrund seiner Erfahrungen überzeugt, dass ein duales Studium als Weiterbildung noch während der Ausbildung für ihn das Richtige ist.

Pia P.

  • 31 Jahre, ledig, keine Kinder
  • Ausbildung: Abgeschlossene Ausbildung IT-Systemkauffrau
  • Beruf: IT-Systemkauffrau
  • Traumberuf: IT Business Analyst Retailer

Nach Abschluss ihrer Ausbildung arbeitet Pia P. als IT-Systemkauffrau. Zu ihrem Aufgabengebiet gehören folgende Tätigkeiten:

  • Analyse von informations- und telekommunikationstechnischen Kundenanforderungen
  • Erarbeitung und Installation von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen
  • Projektplanung, Projektdurchführung und Projektkontrolle
  • Beratung und Schulung von Kunden und Benutzern
  • Beschaffung von Geräten, Hard- und Software sowie Dienstleistungen

Da ihre letzte Weiterbildung bereits einige Zeit zurück liegt und sie beruflich aufsteigen will, hat sie sich für ein berufsintegrierendes Studium entschlossen. Pia P. möchte künftig mehr Verantwortung im Unternehmen übernehmen – einhergehend mit einem höheren Gehalt.