This content is not available or only partially available in English.
This content is not available or only partially available in English.

Infotag 2022 in der GUV

Impulse aus den Studiengängen in der Aula mit den Masterstudenten Vitus Graule, Julian Stockemer (v.l.n.r.), Foto Vanessa Liebler, CC BY 4.0

Foto Vanessa Liebler, CC BY 4.0

Am Infotag 2022 erhielten Studieninteressierte der Fachrichtung Geoinformatik und Vermessung Informationen zu Themen wie Augmented Reality, visualisierte Polizeimeldungen und den verschiedenen Studiengängen.

Mit einem stark überarbeiteten Gesamtkonzept präsentierte sich die Hochschule Mainz - erstmals seit Beginn der Pandemie wieder auf dem Campus - am 26. März mit einem Info-Tag dem Publikum und allen voran den Studieninteressierten.

Blick in den Innehof der Hochschule Mainz, Foto: i3mainz, CC BY 4.0

Blick in den Innenhof des Campus der Hochschule Mainz, Foto: i3mainz, CC BY 4.0

In einem gut besuchten Vortrag sprach Prof. Dr. Pascal Neis über die Visualisierung von Polizeimeldungen in Mainz. Er stellte eine Möglichkeit vor, wie Pressemitteilungen etwa der Mainzer Polizei auf Basis von freiverfügbarer Software und offenen Daten auf einer Karte visualisiert und einem interessierten Publikum oder den Medien zugänglich gemacht werden können. Auch die damit verbundenen Risiken sprach er an.

Pascal Neis über die Visualisierung von Polizeimeldungen in Mainz, Foto: Vanessa Liebler, CC BY 4.0

Pascal Neis über die Visualisierung von Polizeimeldungen in Mainz, Foto: Vanessa Liebler, CC BY 4.0

Auf der großen Bühne in der Aula erzählten die Masterstudenten Vitus Graule und Julian Stockemer, begleitet von Prof. Dr. Pascal Neis unter dem Titel Durch die Wand: Potentiale von Augmented Reality (AR) von ihren Erfahrungen, die sie während der Arbeit an ihrer Masterprojektarbeit sammeln konnten.Dort hatten sie sich darauf konzentriert, das Potential von AR im Zusammenhang mit der Visualisierung von Geodaten und die Interaktion mit dem Nutzer herauszuarbeiten. Die Arbeit stand im Zusammenhang mit dem Forschungsprokjekt GEMEINSAM des i3mainz.

Impulse aus den Studiengängen in der Aula. Julia Schneider im Interview mit Vitus Graule, Julian Stockemer und Pascal Neis (v.l.n.r.), Foto Vanessa Liebler, CC BY 4.0

Impulse aus den Studiengängen in der Aula. Julia Schneider im Interview mit Vitus Graule, Julian Stockemer und Pascal Neis (v.l.n.r.), Foto: Vanessa Liebler, CC BY 4.0

Zwei Schulklassen, die aus Wetzlar angereist waren, um sich über die Fachrichtung Geoinformatik und Vermessung zu informieren, wurden von Carina Justus durch die Hochschule, die Labore und auf das Messdach geführt.

Carina Justus führte eine Schulklasse durch die Hochschule, Foto: Gunnar Veith, Werner-von-Siemens-Schule Wetzlar, CC BY-SA 4.0      Carina Justus führte eine Schulklasse durch die Hochschule, Foto: Gunnar Veith, Werner-von-Siemens-Schule Wetzlar, CC BY-SA 4.0

Carina Justus führte eine Schulklasse durch die Hochschule, Fotos: Gunnar Veith, Werner-von-Siemens-Schule Wetzlar, CC BY-SA 4.0

Wie stets am Info-Tag erhielt die Fachrichtung tatkräftige Unterstützung durch das Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation (LVermGeo). Stefanie Muno-Meier informierte über das Kombinierte Studium, das die Vermessungs- und Katasterverwaltung schon seit einigen Jahren erfolgreich in Kooperation der Fachrichtung Geoinformatik und Vermessung der Hochschule Mainz anbietet.

Chat Icon