This content is not available or only partially available in English.

Bachelor BWL

Englisch ist eine Pflichtveranstaltung und wird mit zwei Semesterwochenstunden (2 Stunden à 45 Minuten) pro Woche gelehrt.

Parallel werden je nach Semestergröße vier bis sechs Lehrveranstaltungen in Englisch angeboten. Alle Englischvorlesungen werden auf demselben Niveau gelehrt (B2) und folgen einem angepassten Lehrplan.    

In den Kursen geht es darum, wirtschaftliches Fachvokabular zu erwerben und zu vertiefen, den Umgang mit der englischen Sprache auf betrieblicher Ebene sowie in der Unternehmenskommunikation anzuwenden. Zudem eignen Sie sich sprachliche und schriftliche Fähigkeiten an, die auch dem professionellen Umgang in der Betriebswirtschaftslehre auf Englisch dienen. Zusätzlich werden interkulturelle Unterschiede aufgezeigt, die auf dem globalen Markt zu beachten sind. Um dieses Ziel zu erreichen, wird eine aktive Mitarbeit Ihrerseits erwartet. Themenrelevante Texte, Gruppenarbeiten mit einem Bezug zu relevanten wirtschaftlichen Fällen, aktive Beteiligung an Diskussionen und die Erarbeitung und Durchführungen von onlinebasierten Aufgaben, gehören zu den Studieninhalten der Vorlesungen.

Am Ende des 1. und 2. Semesters wird ein Sprachleistungsnachweis in Form einer neunzigminütigen Klausur erbracht. Geprüft werden die Bereiche Leseverständnis, Vokabular, Grammatik sowie Hörverständnis und die schriftliche Fertigkeit  – immer mit einem thematischen Bezug zu den abgehandelten Bereichen aus dem aktuellen Semester.

Ziel ist es, Sie durch die Englischvorlesungen in den ersten zwei Semestern auf das Niveau B2 und darüber hinaus zu bringen. Damit sind Sie in der Lage, international anerkannte Prüfungen wie den TOEIC (Test of English for International Communication) zu absolvieren und werden ermutigt dies zu tun.  

Aktuelle Literatur: English for Business Studies, Third Edition, Student’s Book, Ian MacKenzie, Klett/Cambridge University Press, ISBN: 978-3-12-539890-0.

Parallel zu Englisch kann eine zweite Fremdsprache gewählt werden oder ein Fach des Studiums Integrale (je vier Semesterwochenstunden).

Englisch ist nicht mehr obligatorisch, sondern kann aus mehreren Fächern gewählt werden. Sie können aus vier Wahlpflichtfächern im Bereich Englisch wählen; mit unterschiedlichen Schwerpunkten werden interkulturelle Kompetenzen beziehnungsweise Verhandlungskompetenzen entwickelt. Als Sprachleistungsnachweis absolvieren Sie eine schriftliche sowie eine mündliche Prüfung.

In allen drei Semestern erwarten wir von Ihnen, dass Sie sich mindestens zwei Stunden pro Woche auf die Vorlesungen mit  Aufsätzen und Wiederholungen vorbereiten. Anwesenheit und Vorbereitung haben hohe Priorität.

Frau Prof. Dr. Stephanie Swartz, Fachgruppenleiterin für Fremdsprachen, Raum C1.05, Sprechstunde siehe Internet und Aushang.

Frau Dr. Elke Lassahn, zuständig für AWIS, BA BWL/WR, WPFs Englisch. Raum C1.07, Sprechstunde siehe Internet und Aushang.

Bachelor Wirtschaftsrecht

Englisch ist eine Pflichtveranstaltung. Der Vorlesungsinhalt konzentriert sich sowohl auf Business English, als auch auf die juristische Terminologie im Englischen. Der Fokus liegt auf der Vermittlung des Fachvokabulars. Im Rahmen der Lehrveranstaltung lernen Sie, wie die englische Sprache in einem Unternehmen eingesetzt werden kann. Zudem erwerben Sie Fähigkeiten, die Sie sowohl mündlich als auch schriftlich in der Betriebswirtschaftslehre benötigen.

Juristisches Vokabular bildet einen weiteren inhaltlichen Schwerpunkt, um Sie als angehenden Wirtschaftsjuristinnen und -juristen vorzubereiten und Ihnen zum anderen bereits eine sprachliche Grundlage für die spätere Berufswelt zu vermitteln. Zusätzlich werden kulturelle Unterschiede aufgezeigt, die auf dem globalen Markt zu beachten sind. 
Um diese Ziele zu erreichen, wird von Ihnen erwartet, dass Sie themenbezogene Texte lesen, Fälle in Gruppenarbeiten lösen und sich an Diskussionen aktiv beteiligen.

Am Ende jeden Semesters erbringen Sie einen Leistungsnachweis in Form von einer neunzigminütigen Klausur. Diese prüft Textverständnis, Vokabular, Grammatik und Hörverständnis durch Themen aus der vorangegangen Vorlesung.

Übergeordnetes Ziel ist es, Sie während der ersten zwei Semester auf das Sprachniveau B2 und höher zu bringen. Damit sind Sie in der Lage, international anerkannte Prüfungen zu absolvieren und werden ermutigt, diese auch extern abzulegen.

 

 

 

Frau Prof. Dr. Stephanie Swartz, Raum C1.05, Sprechstunde siehe Internet und Aushang.

Frau Dr. Ann-Stephane Schäfer, zuständig für BA BWL/WR. Raum C1.03, Sprechstunde siehe Internet und Aushang.

Master BWL

Studierende aus den Masterstudiengängen können am gesamten Sprachangebot des Sprachenzentrums teilnehmen. Am Ende der Vorlesung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung. Wenn Sie eine benotete Teilnahmebescheinigung wünschen, müssen Sie eine der vorgesehenen Prüfungsleistungen (in der Regel eine Klausur am Ende des Semesters) ablegen.

Bei Interesse wenden Sie sich an sprachen (at) hs-mainz.de

Master Wirtschaftsrecht

Studierende aus den Masterstudiengängen können am gesamten Sprachangebot des Sprachenzentrums teilnehmen. Am Ende der Vorlesung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung. Wenn Sie eine benotete Teilnahmebescheinigung wünschen, müssen Sie eine der vorgesehenen Prüfungsleistungen (in der Regel eine Klausur am Ende des Semesters) ablegen.

Bei Interesse wenden Sie sich an sprachen (at) hs-mainz.de

Wirtschatfsinformatik B.Sc. und Medien, IT & Management B.Sc.

  • Business Englisch
  • Level: B2       
  • 4 SWS – Pflichtsprache
  • 5 ECTS

Weitere Fremdsprachen mit je 4 SWS – wählbar aus dem „Wahlpflichtfach“ Angebot im Rahmen des Bachelorstudiengangs BWL, Anmeldung vor Semesterbeginn bei den jeweiligen Dozentinnen oder Dozenten.

  • Verstehen und Diskutieren wirtschaftlicher Artikel auf B2-Niveau (Hör- und Leseverstehen)  
  • allgemeine Themen der BWL (zum Beispiel company organization, communication, e-business, marketing, business creativity, strategy, the global company)
  • ausgewählte Strukturen des Englischen zur erfolgreichen Kommunikation
  • andere Fertigkeiten: erfolgreiches Präsentieren, Telefonieren, Vefassen von E-Mails, Verhandeln


  • seminaristischer Unterrichtsstil
  • Gruppen- und Partnerarbeit
  • kurze Präsentationen

Klausur:  Leseverständnis, Vokabular, Schreiben sowie Hörverständnis

Außerdem erwarten wir von Ihnen, dass Sie sich mindestens zwei Stunden pro Woche auf die Vorlesungen mit  Aufsätzen und Wiederholungen vorbereiten. Anwesenheit und Vorbereitung haben hohe Priorität.

Zusätzlich haben awis/mmi Studierende die Möglichkeit, weitere Sprachen zu belegen – entweder zur Vertiefung bereits vorhandener Kenntnisse oder zum Erlernen einer neuen Fremdsprache. Diese Sprachvorlesungen dienen auch als Vorbereitung auf ein mögliches Auslandspraktikum oder -semester. Alle Sprachen sind im Bereich „Wahlpflichtfach“ des Bachelorstudiengangs BWL zu finden: Chinesisch, Französisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Türkisch.

Bei Interesse melden Sie sich bitte vor Semesterbeginn bei den jeweiligen Dozentinnen oder Dozenten. 

Frau Prof. Dr. Stephanie Swartz, Fachgruppenleiterin für Fremdsprachen, Raum C1.05, Sprechstunde siehe Internet und Aushang.

Frau Dr. Elke Lassahn, zuständig für AWIS, BA BWL/WR, WPFs Englisch. Raum C1.07, Sprechstunde siehe Internet und Aushang.

BWL Dual Berufsintegrierend

Die Lehrveranstaltungen Englisch 1 und 2 (je 2 SWS) setzen Englischkenntnisse auf dem Niveau B1 voraus und bauen aufeinander auf. 

Ziel der Veranstaltungen ist die Erweiterung der allgemeinen und fachspezifischen Sprachkenntnisse auf Niveau B2. Durch die Beschäftigung mit authentischen Materialien (zum Beispiel Fallstudien und Newscasts) zu verschiedenen Themen (zum Beispiel Management, VWL, Marketing, Finanzierung, global Business, M&A) erwerben Sie zusätzliche spezifische Kenntnisse in Wirtschaftsenglisch, die Sie für das Berufsleben benötigen. 

Lehrmaterialien:

  • Career Express (B2 /C1)
  • Market Leader (Upper Intermediate)
  • Intelligent Business (Upper Intermediate)
  • zusätzliche Onlinematerialien (Websites, Youtube etc.) 

Bei Interesse können BIS-Studierende auch an allen anderen von der Fachgruppe Sprachen im Vollzeitstudium angebotenen Sprachkursen teilnehmen.

Frau Dr. Elke Lassahn, zuständig für AWIS, BA BWL/WR, WPFs Englisch. Raum C1.07, Sprechstunde siehe Internet und Aushang.

CRASH COURSE A2+

Studierende, die noch nicht das B1 Level erreicht haben, können an unserem zwei-wöchigen Intensivkurs „Crash Course“ A2+ in den Semesterferien teilnehmen. Informationen zur Anmeldung unter sprachen (at) hs-mainz.de

Nachweis von Englischkenntnissen

Der Nachweis erfolgt in allen Bachelorstudiengängen im Fachbereich Wirtschaft in einer der folgenden Formen gemäß Rahmenprüfungsordnung § 21,5: 

  • allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife mit mindestens Grundkurs Englisch im Abitur mit mindestens gut oder mit mindestens 10 Notenpunkten 
  • allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder mit mindestens Leistungskurs Englisch im Abitur mit mindestens befriedigend oder mindestens 7 Notenpunkten 
  • Fachhochschulreife mit mindestens der Note gut oder mit mindestens 10 Notenpunkten im Fach Englisch  

Der Sprachnachweis für die konsekutiven Masterstudiengänge erfolgt in einer der folgenden Formen gemäß Rahmenprüfungsordnung § 23,1:

  • TOEFL iBT score 79 (Stand 2011) 
  • TOEIC 750 Punkte 
  • weitere Studienvoraussetzungen sind in § 3 der Fachprüfungsordnung des jeweiligen Studiengangs geregelt

Bitte beachten Sie, dass der Nachweis Ihrer Englischskenntnisse bei der Bewerbung für ein höheres Fachsemester bei Bewerbungsschluss vorliegen muss. 

Bei Bewerbungen für das erste Fachsemester kann der Nachweis der Englischkenntnisse auch noch bis zum Ende des 2. Semesters nachgeholt werden. 

Die Gültigkeit von Sprachtests ist auf zwei Jahre befristet. Der Nachweis der englischen Sprache durch schulische Leistungen ist auf drei Jahre befristet (Prüfungsordnung § 21 Absatz 5).

Information

In dieser Information finden Sie die Voraussetzungen der Englisch-Sprachkenntnisse, die der Fachbereich Wirtschaft für alle Bachelor-Studiengänge definiert hat.
Download

List of abbreviations

  • OOPT – Oxford Online Placement Test
  • OTE - Oxford Test of English
  • ETS – Educational Testing Service
  • TOEIC – Test of English for International Communication
  • TOEFL iBT – Test of English as a Foreign Language internet-based Test
  • TOEFL CPT – Test of English as a Foreign Language computer-based Test (wird weltweit nicht mehr angeboten)
  • CPE – Certificate of Proficiency in English
  • CAE – Certificate of Advanced English
  • FCE – First Certificate in English
  • PET – Preliminary English Test
  • IELTS – International English Language Testing System
  • BEC – Business English Cambridge
  • TELC/TELC Business – The European Language Certificates

Kontakt

Prof. Dr. Stephanie Swartz
Leiterin des Sprachenzentrums Hochschule Mainz / Language Center Mainz University of Applied Sciences, Raum C1.05
T +49 6131 628-3257
stephanie.swartz (at) hs-mainz.de
Dr. Elke Lassahn
stellv. Leiterin des Sprachenzentrums – Campus | AWIS, BA BWL/WR, WPFs Englisch. Raum C1.07
T +49 6131 628-3264
elke.lassahn (at) hs-mainz.de