Bibliothek

This content is not available or only partially available in English.

FAQ

Frequently Asked Questions. 
Trotzdem noch Fragen? Stellen Sie diese gern an uns persönlich: 

Standort Campus

Hochschule MainzBibliothek
Lucy-Hillebrand-Straße 2
55128 Mainz
T +49 6131 628-6220
bibliothek.campus (at) hs-mainz.de

Standort Holzstraße

Hochschule Mainz Bibliothek
Holzstraße 36
55116 Mainz
T +49 6131 628-6221
bibliothek.holzstrasse (at) hs-mainz.de

Füllen Sie einfach unserre Nutzeranmeldung aus (hier und an der Theke der Bibliothek). Sie erhalten von uns im Anschluss einen Bibliotheksausweis mit welchem Sie Bücher und/oder DVDs entweder an der Theke, am Selbstverbucher (Campus) oder über den RemoteLocker (Holzstraße) ausleihen können.

 

Die Hochschulbibliothek steht in erster Linie den Mitgliedern der Hochschule Mainz zur Verfügung, steht aber auch Alumni und externen Benutzerinnen und Benutzern offen. Die Zulassung zur Ausleihe erfordert eine schriftliche Anmeldung mit Vorlage eines Lichtbildausweises. Dies gilt auch für Studierende der Hochschule Mainz. Der Studierendenausweis allein berechtigt nicht zur Ausleihe. Detaillierte Angaben hierzu finden Sie in der Benutzungsregelung.

Coronabedingt dürfen zurzeit keine Externen oder Alumni die Bibliothek nutzen.

 

Aktuelle Öffnungszeiten finden Sie auf der Website der Bibliothek. Nutzerinnen und Nutzer mit OpenPlus-Freischaltung können die Bibliothek auch zwischen 8:00 und 20:30 Uhr betreten (nur Campus).

 

Alles was Sie für den Zugang benötigen, ist der für OpenPlus freigeschaltete Bibliotheksausweis (nur Campus), welchen Sie am Terminal links neben der Eingangstür scannen und als PIN Ihr Geburtsdatum (TTMMJJ) eingeben müssen. Die Tür wird sich im Anschluss für Sie automatisch öffnen.

 

OpenPlus ist ein Service der es seinen Nutzerinnen und Nutzern erlaubt mittels des Bibliotheksausweises, die Bibliothek auch außerhalb personalbesetzter Zeiten zu betreten, den Bestand sowie die Arbeitsplätze zu nutzen und Medien auszuleihen.

 

Der komplette Bestand der Bibliothek lässt sich über unseren OPAC durchsuchen. Dort haben Sie die Möglichkeit einer einfachen Suche über Titel, Autor, ISBN, etc. oder einer erweiterten Suche, bei der Sie mehrere Suchparameter miteinander kombinieren können.

 

Der OPAC (Online Public Access Catalogue) ist unser Katalog. In ihm sind alle Print- und viele elektronische Medien der Bibliothek verzeichnet. Er ist die erste Anlaufstelle, wenn Sie Literatur zu einem bestimmten Thema suchen. Sie finden ihn auf unserer Homepage und als Quicklink auf der Homepage der Hochschule.

 

Die kostenlose Android-App „WebOPAC“ ermöglicht Ihnen den Online-Katalog bequem von unterwegs zu nutzen. Alle Suchkriterien werden unterstützt und die Suchergebnisse könnten lokal auf einer Merkliste für später gespeichert werden. Über eine Barcode-Scanner-App kann direkt die ISBN eines Buches gescannt und zur Suche verwendet werden. Zusätzlich kann zur rechtzeitigen Rückgabe von Medien eine Erinnerungsfunktion eingestellt werden, um zu vermeiden, dass Säumnisgebühren entstehen.

Laden Sie die App einfach im Google PlayTM Store herunter (Suchbefehl: webopac) und loggen Sie sich mit Ihrer Bibliotheksausweisnummer und Ihrem Geburtsdatum im Format TTMMJJ ein. 

Die App ist nur Android-Edgeräte geeignet.

 

Alle Medien könne über die Signatur in den jeweiligen Regalen gefunden werden. Die Signatur lässt sich über den OPAC ermitteln, in dem Sie nach einem bestimmten Medium recherchieren. Beispiel für eine Signatur: B 400/150 Das Buch steht in der Sachgruppe B 400 an 150.

 

Hierfür kann es verschieden Gründe geben:

Das Buch ist ausgeliehen:
Sie können aber das Buch über den OPAC für sich vormerken lassen. Sie werden per E-Mail kontaktiert, sobald dieses wieder zurückgegeben wird.

Das Buch wird von Studierenden in der Bibliothek genutzt:
Schauen Sie nach einiger Zeit wieder im Regal nach.

Das Buch wurde noch nicht eingestellt:
Sprechen Sie uns einfach an der Theke an, wir helfen Ihnen weiter.

Das Buch ist bestellt und wurde noch nicht geliefert/ eingearbeitet:
Lassen Sie sich für eine Erstausleihe registrieren.

Das Buch wurde falsch eingestellt:
Schauen Sie in den benachbarten Regalflächen nach oder sprechen Sie unser Personal an der Theke an.

 

Generell können Bücher für vier Wochen und DVDs für 2 Wochen ausgeliehen werden. Darüber hinaus ist es möglich die entliehenen Medien bis zu viermal zu verlängern (DVDs bis zu zweimal). Ausgenommen von dieser Regelung sind Bücher der Lehrbuchsammlung (zu erkennen an dem grünen Etikett) und Präsenzbestände (erkennbar an dem gelben „Nicht entleihbar“-Schild).

 

Sie können über den OPAC auf Ihr Nutzerkonto zugreifen und dort nicht nur sehen, was Sie entliehen haben, sondern haben auch die Möglichkeit Ihre Entleihungen um weitere vier Wochen zu verlängern. Der normale Freihandbestand lässt sich bis zu viermal (DVDs bis zu zweimal) verlängern, sofern die entsprechenden Medien nicht vorgemerkt sind oder zur Lehrbuchsammlung gehören.

 

Sobald Sie einen Titel über den OPAC gefunden haben und dieser von anderen Nutzerinnen oder Nutzern entliehen ist, können Sie unter dem Punkt Status auf „Vormerken“ klicken. Nach Eingabe Ihrer Bibliotheksausweisnummer und Ihres Passworts, wird Ihre Vormerkung registriert und Sie werden automatisch per E-Mail benachrichtigt, sobald das Medium wieder in der Bibliothek ist.

 

Nutzerinnen und Nutzer können über die Fernleihe Medien in anderen Bibliotheken bestellen. Dazu wird lediglich ein Fernleihkonto mit entsprechendem Guthaben benötigt.

Sprechen Sie einfach unser Thekenpersonal an oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter der 06131/628-6216 (Frau Ilsemann, Standort Campus) bzw. 06131/628-6215 (Frau Jackwerth, Standort Holzstraße).

 

Alles was Sie für den Zugriff brauchen, ist eine VPN-Verbindung zum Hochschulnetzwerk und Ihre Hochschulkennung. Eine Anleitung für das Einrichten einer VPN-Verbindung finden Sie hier auf der Homepage der Hochschule.

 

Bei zu spät abgegebenen Medien, fallen 3 € Säumnisgebühren pro Medium pro Woche an (siehe Nutzungsregelung). Achten Sie daher auf die rechtzeitige Rückgabe Ihrer Entleihungen.

 

Der Bücherwecker ist eine automatisierte E-Mail, die Ihnen drei Tage vor Ablauf der Leihfrist eine Mitteilung schickt, mit der Aufforderung Ihre Leihfristen zu verlängern oder die fälligen Medien zurückzugeben. Bitte beachten Sie, dass dieser Service eine zusätzliche Leistung ist, es besteht daher kein Anspruch auf Benachrichtigung. Wie für Mahnungen gilt auch hier: Auch ohne Benachrichtigung sind bei Überschreitung der Leihfrist Säumnisgebühren zu zahlen. Daher überprüfen Sie bitte regelmäßig im Nutzerkonto, ob Ihre im System gespeicherte E-Mail-Adresse noch aktuell ist.

 

Kontaktieren Sie uns entweder persönlich vor Ort oder telefonisch unter der 06131/628-6220 (Standort Campus) bzw. 06131/628-6221 (Standort Holzstraße).

Wir stellen Ihnen umgehend einen Ersatzausweis aus. Die Gebühr für den neuen Ausweis beträgt 5 €.

 

Im Bestand der Hochschulbibliothek finden Sie Medien zu den Fachbereichen Gestaltung, Technik und Wirtschaft verteilt auf die beiden Standorte Campus und Holzstraße. Neben den klassischen Printmedien wie Bücher und Zeitschriften, verfügt die Hochschulbibliothek außerdem über einen beträchtlichen Bestand an elektronischen Medien wie E-Books, elektronischen Zeitschriften und DVDs. Im Katalog wird angezeigt in welcher Bibliothek und in welchem Regal sich das Medium befindet.

 

Citavi ist ein Literaturverwaltungsprogramm, welches Studierende bei allen Schritten des Arbeitens mit wissenschaftlicher Literatur unterstützt. Mehr Informationen zu Citavi finden Sie hier.

 

DBIS steht für Datenbank-Infosystem und ist ein Dienst, der wissenschaftliche Datenbanken in alphabetischer Reihenfolge nach Fachgebiet verzeichnet und für die Recherche zur Verfügung stellt. Sie finden in DBIS sowohl freie Datenbanken, als auch solche, für die die Bibliothek eine Lizenz erworben hat. 

 

HSMeta ist eine wissenschaftliche Metasuchmaschine. Sie bietet Zugriff auf sehr viele Informationsressourcen mit nur einer Suche. Das Discovery-System bietet einen modernen Sucheinstieg, der das Finden von Literatur zu Ihrem Thema deutlich vereinfacht. Hier finden Sie den direkten Zugriff auf eine große Zahl lizenzierter Datenbanken, eJournals, eBooks und Open-Access-Angebote. 

 

Datenerhebung für Bibliothekszwecke Die erhobenen Daten werden ausschließlich für die erforderlichen Aufgabenerfüllungen im Rahmen der Bereitstellung und Abwicklung der Nutzung der Bibliothek verarbeitet und gespeichert. Das Ausleihverfahren von Medien der Bibliothek der Hochschule Mainz ist automatisiert und ausschließlich in dieser automatisierten Form möglich.

Welche Daten werden gespeichert?

  • Personenbezogene Daten: Bibliotheksnummer, Name und Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Matrikelnummer, Anschrift (Ort, Straße und Hausnummer), sowie Mail-Adresse.
  • Ausleihe- und Gebührendaten: Die Daten über ausgeliehene Medien und Gebühren werden auf Grundlage der Bibliotheksordnung und Nutzungsregelung der Bibliothek der Hochschule Mainz in der jeweils geltenden Fassung erhoben und verarbeitet. Die o.g. Daten werden gespeichert, um darüber die erforderlichen Arbeitsprozesse im Zusammenhang mit der Nutzung der Bibliothek sicherstellen zu können.

Wann werden die Daten gelöscht? Gelöscht werden:

  • die personenbezogenen Daten bei der persönlichen Abmeldung oder spätestens sechs Monate nach Ablauf der Gültigkeit des Bibliotheksausweises (externe Nutzerinnen und Nutzer), sechs Monate nach der Exmatrikulation (Studierende),
  • sechs Monate nach Ausscheiden aus der Hochschule (Lehrende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule Mainz), die Ausleihdaten bei der Rückgabe entliehener Medien.
  • die Gebührendaten mit der Begleichung der Gebühr. Wenn Sie eine persönliche Abmeldung wünschen, bitte wenden Sie sich dazu an die Theken der Bibliothek der Hochschule Mainz.


Werden die erhobenen Daten an Dritte übermittelt? Nein, Ihre Daten werden nicht an Dritte übermittelt.

Nein, Ihre Daten werden nicht an Dritte übermittelt

Ihre Einwilligung:

Die Nutzung der Bibliothek erfolgt freiwillig. Ihre Einwilligung zur Erhebung, Verarbeitung und Speicherung der personenbezogenen Daten, die Sie durch die Registrierung und Nutzung unserer Bibliothekssoftware konkludent abgeben, kann jederzeit von Ihnen widerrufen werden (E-Mail an die Adressen: bibliothek.campus@hsmainz.de oder bibliothek.holzstrasse@hs-mainz.de). Der Widerruf führt dazu, dass Ihre Daten unverzüglich gelöscht werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Die vollständige Angabe der Daten ist Voraussetzung für die Nutzung der Bibliothek und der eingesetzten Software. Die Grundsätze der Verarbeitung der personenbezogenen Daten gem. § 5 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) werden beachtet. Mit der Registrierung und Nutzung der angebotenen Dienste zur Nutzung der Bibliothek stimmen Sie der Datenerhebung und -verarbeitung zu dem oben genannten Zweck zu. Weitere Informationen zu Thema Datenschutz und Datenverarbeitung finden Sie auf der Homepage der Hochschule Mainz (www.hs-mainz.de) als Direktlink rechts unten.

 

An der Hochschule Mainz wurden an den Standorten Campus, Holzstraße, Rheinstraße und Wallstraße mehrere Multifunktionsgeräte aufgestellt. Davon steht jeweils einer an den beiden Standorten in der Bibliothek. Alle Studierenden und Beschäftigte können die Multifunktionsgeräte nutzen. Vor der ersten Nutzung müssen Sie Ihre StudiCard einmalig Ihrem Druck-Konto („PaperCut“ an der Universität Mainz) zuordnen. Mit dieser Registrierung wird für jeden Studierenden ein (virtuelles) Konto angelegt auf das Geld von der StudiCard übertragen werden muss. Der Vorgang der Zuordnung, die Einrichtung des Druckers auf dem Rechner und die Verwaltung der Konten werden in den nächsten Abschnitten erläutert.

Karte zuordnen:
Um an den Multifunktionsgeräten (Druckstationen) kopieren oder Druckaufträge freischalten zu können, müssen Sie zunächst eine StudiCard über den Punkt „Karte zuordnen“ registrieren. Dazu müssen Sie sich während des Vorgangs mit Ihrem IT-Account anmelden und eine 4-stellige PIN vergeben, die dann jeweils bei der Anmeldung am Kopierer eingegeben werden muss. Die Rechner für die Registrierung befinden sich am Campus im UG, in der Holzstraße am Eingang der Mensa. (Hinweis: Dieser Vorgang muss nur einmal vor dem erstmaligen Drucken durchgeführt werden.)

Druckguthaben aufbuchen:
Ihr Konto für Druck- und Kopieraufträge („einbezahltes Guthaben“) laden Sie auf, indem Sie sich mit der zugehörigen Karte unter „Druckguthaben aufbuchen“ anmelden. Anschließend können Sie von einer StudiCard Geld auf Ihr Druck- und Kopierkonto übertragen. Analog können Sie auch vorhandenes Guthaben wieder auf Ihre StudiCard zurückbuchen (z.B. am Ende Ihres Studiums).

Drucken am Gerät:
Melden Sie sich mit Ihrer StudiCard durch Eingabe Ihrer PIN am Touchscreen an der Druckstation an. Bestätigen Sie Ihren Account mit „Weiter“. Auf dem Display erscheinen nun drei Symbole und über den Symbolen wird Ihnen die Anzahl der noch ausstehenden Druckaufträge angezeigt, welche auch direkt gedruckt werden können. Die Funktion „Druckaufträge“ zeigt Ihnen eine Auflistung sowie die Kosten aller Ihrer aktuellen Druckaufträge an. Hier können Sie die benötigten Dokumente ebenfalls ausdrucken. Über die Funktion „Scannen“ können Sie einzelne Seiten einscannen und diese direkt per Mail an Ihren Hochschul-E-Mail-Account weiterleiten. Auch der Scan von mehreren Seiten ist möglich. Das Auswählen des Symbols „Gerätefunktion“ erlaubt es Ihnen Direktkopien zu erstellen, auch als Doppelseitiger Druck. Auf dem Monitor erscheint zunächst eine Information über Ihr aktuelles Guthaben und durch drücken auf „Weiter“ gelangen Sie zum nächsten Schirm um Kopien zu erstellen.

Drucken von USB-Datenträgern:
Es können nur FAT-/FAT32 Datenträger verwendet werden. Andere Formatierungen (z.B. NTFS) werden nicht unterstützt. Bitte beachten Sie auch die maximale Datengröße von 16 GB.

 

Nein. Unsere Studierende können auf Wunsch als Alumni weitergeführt werden. Der Bibliotheksausweis muss in diesem Fall nicht zurückgeben werden.

 

Wenden Sie sich bitte in solchen Fällen an unser Bibliothekspersonal. Wir sind vor Ort zu den personalbesetzten oder telefonisch bzw. per E-Mail erreichbar.

 

Die Bibliothek der Hochschule Mainz bietet Ihren Nutzerinnen und Nutzern diverse Schulungen zur Literatur- und Informationsrecherche an. Sprechen Sie einfach unsere Teaching Librarian unter der folgenden E-Mail-Adresse an: teaching.library (at) hs-mainz.de

 

Chat Icon