Newsblog Designinmainz

Newsblog Designinmainz
This content is not available or only partially available in English.

Events

Event
26.02.2020
BAUHAUS.LABOR
Im Rahmen der Sonderausstellung des Gutenberg-Museums »ABC. Avantgarde — Bauhaus — Corporate Design. Drucken und Werben am Bauhaus«(06.09.19 - 22.03.20) stellt Anika Rosche ihr für das›bauhaus.labor‹ konzipiertes Projekt »Raum-Licht« vor, das das Ende der Bauhaus-Ausstellungsaktivitäten im Gutenberg-Museum markiert.INSPIRATIONAusgehend von László Moholy-Nagys (1895 — 1946)»Licht-Raum-Modulator«, den er von 1922 bis 1930entwickelte, reflektiert die Installation »Raum-Licht«die Wechselbeziehungen zwischen Mensch, Material und Raum. WIE?Das ›bauhaus.labor‹ wird zur »Black Box«: Alle erzeugten Lichtspiele, die auf den Wänden durch die Materialien der Lichtinstallation entstanden sind, werden zu einem Film geschnitten und über zwei Beamer vollflächig auf zwei Wand- und Bodenflächen im ›bauhaus.labor‹ projiziert. WARUM?Ziel der Installation ist es, das Zusammenspiel zwischen Material, Licht und Bewegung im Raum auf neue Art und Weise medial erlebbar zu machen: Aus Moholy-Nagys »Lichtmaschine«, mit der er abstrakte, schwarz-weiße Bildprojektionen schuf, wird ein räumlich erlebbarer farbiger Licht-Raum. Dabei können Moholy-Nagys zentrale elementare theoretische Parameter »Faktur« und »Struktur« zum Ausgangspunkt für Reflektionen über die individuelle Wahrnehmung von Material, Licht und Bewegung im Raum werden. ERÖFFNUNGMittwoch, 26.02.20, 19:00 UhrGutenberg-Museum, Liebfrauenplatz 5, 55116 Mainz PROJEKTE»FOLLOW THE LINE« — HeeYeon Yeo»OPEN TYPE FACE« — Jean Böhm»PLAY TYPE« — Anna Weirich»THE POEM LAB« — Isabela Dimarco»DAS IRREALE BALLETT« — Lukas Rudig»RAUM-LICHT« — Anika Rosche»GLASS« — ChungBin Kim LEITUNG KOOPERATIONSPROJEKTProf. Dr. Petra EiseleProf. Florian JenettProf. Dr. Isabel NaegeleDr. Annette LudwigKatharina Massing, Assistenz
Event
19.04.2020
3. Mainzer Science Week
Verschiedene wissenschaftliche Disziplinen widmen sich dieses Mal, im Themenjahr „Mensch und Wahrheit“, Fragen wie: Wie definieren sich überhaupt Begriffe wie Wahrheit und Realität? Und wie unterscheiden sie sich über Zeiten und Kulturen hinweg? Wie versuchen z.B. Neurologie, Psychologie und andere Wissenschaften dem, was wir als Realität/Wahrheit empfinden, auf die Spur zu kommen? Gibt es überhaupt so etwas wie eine objektive Wahrheit? Meenzer Science-Schoppe, wissenschaftliche Führungen, Ausstellungen, Wissenschaft in der Straßenbahn und vieles mehr - vom 19. bis zum 26. April können Sie wieder verschiedene Formate an verschiedenen Orten in Mainz erleben! Meenzer Science-Schoppe | Wahrheit und Wirkung bei Caravaggio WANN: Mittwoch, 22.04.2020, 18-19 Uhr WO: LUX-Pavillon der Hochschule Mainz, Ludwigstraße 1 Nachmittag der offenen Tür beim Projekt Motion Bank WANN: Donnerstag, 23.04.2020, 14-18 Uhr  WO: Motion Bank, Gebäude G in der Schlossergasse Meenzer Science-Schoppe | Künstler*innen als Unternehmer*innen –  Fiktion oder Realität? WANN: Donnerstag, 23.04.2020, 19-20 Uhr  WO: Eulchen Brauerei in der Kupferbergterasse 17 Meenzer Science-Schoppe |  Wahre Lügen – Virtuelle Rekonstruktion zerstörter Architektur. WANN: Sonntag, 26.04.2020, 18-19 Uhr  WO: Lehmanns im Holzstraße 19 Weitere Informationen:  Mainzer Science Week

News