Wirtschaftsingenieurwesen (Bau)

Wirtschaftsingenieurwesen (Bau) B.Eng.

Sie wollen Wirtschaftsingenieurwesen (Bau) studieren? 

Dann herzlich willkommen an unserer Hochschule. Sie werden in einem weitgefächerten Arbeitsgebiet tätig sein und interessante Aufgaben bei der Planung und Ausführung von Bauwerken übernehmen können. 

Unser Ziel ist es, die Studierenden mit einer möglichst breit angelegten Wissensbasis auszustatten und ihnen zusätzlich in Teilgebieten des Bauwesens und den Wirtschaftswissenschaften vertiefte Kenntnisse zu vermitteln. Das Studium soll aber nicht nur die technisch-ingenieurwissenschaftliche Qualifikation sichern, sondern es soll auch Eigenständigkeit und Kreativität sowie der sichere Umgang mit wirtschaftswissenschaftlichen Kennzahlen erlernt werden. 

Der Studienabschluss erfolgt nach der Regelstudienzeit von sieben Semestern mit dem akademischen Grad „Bachelor of Engineering (B.Eng.)“ im Bauwesen.

Auf einen Blick

Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.) 
Studienart: Vollzeit
Regelstudienzeit: 7 Semester 
ECTS-Punkte: 210 
Studienbeginn: Wintersemester
Bewerbungsfrist: 15. Juli
Sprache: deutsch

Das erwartet Sie

In den ersten beiden Semestern (Grundstudium) erlernen Sie überwiegend fachliche Grundlagen aus Bautechnik und Ökonomie.

Im dritten und vierten Semester (Kernstudium) folgt das Studium der wirtschaftswissenschaftlichen und ingenieurtechnischen Kernfächer. Sie eignen sich Basiswissen an und vertiefen fachspezifische Grundlagen.

Das fünfte und sechste Semester bietet Vertiefungsmöglichkeiten in drei technischen und zwei wirtschaftswissenschaftlichen Fächern. Dabei haben Sie Wahlmöglichkeiten, die Ihrer fachlichen Neigung entsprechen. Zudem vervollständigen und vertiefen Sie in den integrativen Modulen Ihr Basiswissen.

Im siebten Semester arbeiten Sie an Ihrem Praxisprojekt und schließen Ihr Studium mit der Bachelorarbeit ab. Durch weitere seminaristische Elemente können Sie in diesem Semester Ihre erworbenen Präsentations- und Moderationsfähigkeiten erproben und üben. 

Die Lernziele der einzelnen Module entnehmen Sie bitte dem Modulhandbuch.

Die Bachelorprüfung ist der berufsqualifizierende Abschluss des Bachelorstudienganges Wirtschaftsingenieurwesen (Bau). Sie besteht aus: 

  • Studien- und Prüfungsleistungen (studienbegleitend zu erbringen) und 
  • der Bachelorarbeit, die für das 7. Fachsemester vorgesehen ist

Mit der Bachelorarbeit erbringen Sie den Nachweis, dass Sie in der Lage sind, mit Ihrem erworbenen Wissen innerhalb einer vorgegebenen Frist eine konkrete praxisnahe Aufgabenstellung selbstständig mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten. 

Mit dem Bestehen von Prüfungsleistungen werden Kreditpunkte nach dem European Credit Transfer System (ECTS) vergeben. Dies ermöglicht Ihnen den Wechsel zu anderen Hochschulen im In- und Ausland.

Studienführer 2016/17

Download

Studienverlauf für Studienbeginn ab Wintersemester 2017/18

Semester 1
30ECTS/24SWs
Semester 2
30ECTS/28SWS
Semester 3
30ECTS/26SWS
SEMESTER 4
30ECTS/24SWS
SEMESTER 5
30ECTS/20SWS
SEMESTER 6
30ECTS/21SWS
SEMESTER 7
30ECTS/2SWS
CAD, DV, Darstellende Geometrie
5ECTS/4SWS
Technische Mechanik
5ECTS/5SWS
Geotechnik für WI
5ECTS/5SWS
Massivbau
5ECTS/4SWS
Vergabe- und Vertragswesen
6ECTS/4SWS
Baurecht Umweltrecht
6ECTS/5SWS
Praxisprojekt
16ECTS
Verkehrswesen für WI
5ECTS/4SWS
Mathematik für WI
5ECTS/5SWS
Festigkeitslehre
5ECTS/5SWS
Stahlbau
5ECTS/4SWS
Wahlpflichtmodul
6ECTS/4SWS
Fachübergreifendes Projekt
6ECTS/4SWS
Wirtschaftsmathe-matik und Statistik
5ECTS/4SWS
Baukonstruktion
5ECTS/6SWS
Bauverfahrenstechnik
5ECTS/4SWS
Urbane Wasserwirtschaft
5ECTS/4SWS
Wahlpflichtmodul
6ECTS/4SWS
Kostenermittlung und Preisbildung
6ECTS/4SWS
Bachelorarbeit
12ECTS
Wirtschafts- und Arbeitsrecht
5ECTS/4SWS
Baustoffkunde
5ECTS/4SWS
Projektentwicklung
5ECTS/4SWS
Projektmanagement
5ECTS/4SWS
Wahlpflichtmodul
6ECTS/4SWS
Baubetriebswirtschaft
6ECTS/4SWS
Grundlagen der Volkswirtschaftslehre
5ECTS/4SWS
Rechnungs- und Bilanzwesen
5ECTS/4SWS
Steuerwesen
5ECTS/4SWS
Kosten- und Leistungsrechnung
5ECTS/4SWS
Wirtschaftliches Wahlpflichtmodul
6ECTS/4SWS
Technisches Wahlpflichtmodul
6ECTS/4SWS
Abschlusseminar
2ECTS/2SWS
Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
5ECTS/4SWS
Investitions- und Finanzwirtschaft
5ECTS/4SWS
Immobilien-management
5ECTS/4SWS
Betriebswirtschafts-lehre im FM
5ECTS/4SWS

Mit Wirkung vom 4. Oktober 2016 wurde vom Prüfungsausschuss der Fachrichtung Bauingenieurwesen folgende Verfahrensregelung zur allgemeinen Anerkennung von Wahlpflichtmodulen im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (Bau) beschlossen:

  1. Eine Empfehlung für Wahlpflichtmodule für Studierende bis einschließlich FPO BaWI 2014 (bis FPO 2016) sind in der Anlage (s.u.) aufgelistet. Aus dieser Liste gewählte Module werden entsprechend der vorgegebenen Art als Wahlpflichtmodule gemäß FPO-BaWI in den jeweils gültigen Fassungen anerkannt.
  2. Für Wahlpflichtmodule des Fachbereichs Wirtschaft der Hochschule Mainz gemäß Empfehlungsliste ist bis einschließlich FPO BaWI 2014 eine Zusatzleistung in Höhe von 1 CP zu erbringen.
  3. Die Anerkennung von weiteren Modulen, z.B. aus anderen Fachbereichen oder Hochschulen etc. ist möglich, bedarf jedoch bis einschließlich FPO BaWI 2014 der Zustimmung der Studiengangleitung. Dies gilt nicht für die in der Anlage aufgeführten Module des Fachbereichs Wirtschaft.
  4. Ab FPO BaWI 2016 entfällt die Festlegung, dass Wahlpflichtfächer eine Gewichtung von 6 CP besitzen müssen. Stattdessen ist ein Gesamtumfang von 30 CP nachzuweisen, unabhängig von der Gewichtung der einzelnen Module.

Alle Wahlpflichtmodule sind mit dem Anmeldeformular beim Prüfungsamt innerhalb des vorgesehenen Meldezeitraums fristgerecht anzumelden.

Bitte beachten Sie die Version Ihrer Fachprüfungsordnung, um das richtige Anmeldeformular zu benutzen.

Modulhandbuch

Studien- und Prüfungsleistungen

Prüfungsordnungen und alles Weitere zu Studien- und Prüfungsleistungen.

Mehr lesen

Konsekutives Masterprogramm

Für besonders qualifizierte Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen (Bau) besteht an der Hochschule Mainz oder einer anderen Hochschule die Möglichkeit einer höheren Qualifizierung durch ein Masterstudium.

Unsere Hochschule bietet die Möglichkeit einer höheren Qualifizierung im akkreditierten konsekutiven Masterstudiengang Bauingenieurwesen – Bauen im Bestand. Das Studium baut auf dem Bachelorstudiengang auf und beruht auf den wissenschaftlichen Grundlagen und Methoden des Bauingenieurwesens.

Es vermittelt vertiefte Fachkompetenz in einem der zwei möglichen Schwerpunkte:

  • Baubetrieb
  • konstruktiver Ingenieurbau

Nach der Regelstudienzeit von drei Semestern wird der akademische Grad „Master of Engineering (M.Eng.)“ verliehen.

Ihre berufliche Perspektiven

Wenn Sie Ihr Studium erfolgreich absolviert haben, steht Ihnen eine breite Palette von beruflichen Perspektiven offen. Sowohl bei der Bauindustrie, dem mittelständischen Baugewerbe als auch in Ingenieurbüros und der öffentlichen Bauverwaltung gibt es eine Vielzahl reizvoller, anspruchsvoller und gut dotierter Stellen für Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure. 

Selbst unter Berücksichtigung konjunktureller Schwankungen bleibt die Tätigkeit in der Bau- und Wirtschaftsbranche zukunftsorientiert und zeichnet sich durch eine hohe Marktstabilität aus.

Studium und Familie

Die Hochschule Mainz garantiert allen Studierenden Kinderbetreuungsplätze für Kinder ab einem Alter von sechs Monaten. Weitere Auskünfte zum Tagesmütternetz oder zur Kindertagesstätte auf dem Campus (Kita Campulino) erhalten Sie unter: Studium/Im Studium/Studieren mit Kind

Die Hochschule Mainz ist mit dem Grundzertifikat „Familiengerechte Hochschule“ ausgezeichnet.

Mehr lesen

Frauen in Ingenieurberufen

Der Anteil der Frauen unter den Studierenden in der Fachrichtung Bauingenieurwesen steigt, er liegt derzeit bei 25 Prozent. Wir freuen uns, wenn sich dieser Anteil weiter erhöht.

Auslandssemester/Partnerhochschulen

Die Fachrichtung Bauingenieurwesen unterhält Kontakte zu Partnerhochschulen weltweit.

Mehr lesen

Warum in Mainz studieren?

Die Stadt Mainz am Rhein ist stark durch die Studierenden der Hochschule Mainz und der Johannes-Gutenberg Universität geprägt.

Mehr lesen

AStA, StuPa, Fachschaft Bau

Die drei wichtigsten Vertretungen der Studierenden an der Hochschule.

Mehr lesen