Event
21.09.2017
Abendvortrag von Joscha Bach, Harvard University
Titel: „Von der KI zum digitalisierten Geist: Was zum Puzzle fehlt“Referent: Joscha Bach, Harvard UniversityWann: 21. September 2017 , 18:00-20:00 UhrWo: Plenarsaal der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz Der Vortrag beschließt die erste gemeinsame öffentliche Tagung des neuen Netzwerks derDigital Humanities in der Rhein-Main Region. Das Netzwerk wird getragen vom Centrum fürDigitale Forschung in den Geistes-, Sozial- und Bildungswissenschaften (CEDIFOR) und demMainzer Zentrum für Digitalität in den Geistes- und Kulturwissenschaften (mainzed). Joscha Bach (Jahrgang 1973) ist in Deutschland vor allem durch seine visionären Vorträgeauf den Kongressen des Chaos Computer Clubs bekannt. Seit vielen Jahren forscht derdeutsche Wissenschaftler und sympathische Querdenker an führenden Forschungseinrichtungen im Bereich Künstliche Intelligenz, dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) und der Harvard University. Der in der Mathematik und Informatik ebenso wie in der Philosophie beheimatete Joscha Bach geht im Rahmen seiner Forschungen der Frage nach dem Schritt von der Künstlichen Intelligenz zum Künstlichen Bewusstsein nach und erkundet damit das menschliche Denken und Verstehen. Unter dem Motto Get Togeter Digital Humanitites im RMU-Verbund gibt die Tagung den zahlreichen Fachwissenschaftlerinnen und Fachwissenschaftlern, die an vielen verschiedenenInstitutionen in der Rhein-Main Region tätig sind, erstmals Gelegenheit, ihre Forschungenvorzustellen und sich über die Angebote der großen Forschungsinfrastrukturen –Rechenzentren und Bibliotheken – zu informieren.
Event
21.09.2017
Get Together der Initiative Digital Humanities im RMU-Verbund (DH-RMU)
Zum ersten gemeinsamen öffentlichen Treffen des Netzwerks der ›Digital Humanities‹ der Region Rhein-Main stellen sich wissenschaftliche Einrichtungen, Infrastruktureinrichtungen sowie Forschungsvorhaben unter dem Motto ›Get Togeter Digital Humanitites im RMU-Verbund‹ in den Räumen der Akademie vor. Veranstaltet wird die Tagung gemeinsam vom Centrum für Digitale Forschung in den Geistes-, Sozial- und Bildungswissenschaften (CEDIFOR) und dem Mainzer Zentrum für Digitalität in den Geistes- und Kulturwissenschaften (mainzed). Der Tag wird von einem Festakt beschlossen, für den wir Joscha Bach (Harvard University), einen international ausgewiesenen Experten auf dem Gebiet aktueller Forschung zur künstlichen Intelligenz, als Keynote Speaker gewinnen konnten. Er wird über das Thema Von der KI zum digitalisierten Geist: Was zum Puzzle fehlt sprechen und somit die Gebiete der Informationswissenschaft als auch der Geisteswissenschaft  verknüpfen. Zeit21. September 2017 ( 10:00 )OrtAkademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz Programmübersicht: 10.00–11.00 Vorstellung CEDIFOR, Vorstellung mainzed 11.30–12.30 Infrastruktureinrichtungen: Rechenzentren und Universitätsbibliotheken (Goethe Universität Frankfurt, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der TU Darmstadt), Deutsche Nationalbibliothek 12.45–13.30 Digital Humanities an außeruniversitären Forschungseinrichtungen stellen sich vor: MPI Europäische Rechtsgeschichte, Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG), Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz 15:00-17.30 Posterjam - 15:00-15:30 Poster zu Thema I - 15:30-16:00 Poster zu Thema II - 16:00-16:30 Poster zu Thema III 18.00 Abendvortrag von Joscha Bach Grußworte seitens der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, des Präsidenten der Johannes Gutenberg-Universität (Prof. Dr. Georg Krausch), des Vizepräsidenten der Goethe-Universität (Prof. Dr. Enrico Schleiff), des Direktors vom mainzed (Prof. Dr. Kai-Christian Bruhn) und der Sprecherin CEDIFOR (Prof. Dr. Iryna Gurevych) Kleiner Empfang Kontaktadresse für weitere Informationen: dh-rmu@uni-mainz.de Einladungsflyer
Event
13.09.2017
9. HR Forum: Impulse - HR 2020
Praxis und Wissenschaft im Dialog Am 13. September 2017 begrüßen wir Sie von 10:00 bis etwa 17:00 Uhr zu unserem 9. HR Forum an der Hochschule Mainz zum Thema „Impulse - HR 2020“, mit dem wir erneut den Dialog zwischen Praxis und Wissenschaft vertiefen möchten. Kompetente HR Praktiker von KMU und Großunternehmen sowie Professoren unserer Fachgruppe Human Resource Management der Hochschule Mainz werden in ihren Vorträgen und Foren verschiedene Themen des HR-Bereichs vorstellen und bearbeiten. Welche HR Trends bis 2020 für die eigene Personalarbeit berücksichtigt werden sollten, ist sowohl für KMU als auch für Großunternehmen relevant. Eingerahmt zwischen zwei Plenumsvorträgen zu Lernen 4.0 und einem personalspezifischen Fachvortrag werden wir am Vor- und Nachmittag parallel jeweils zwei Foren anbieten. Die Themen der vier Foren sind: Mobiles ArbeitenAzubis: Finden und bindenActive SourcingGesundheitsorientierte Führung - interaktiv Zwischen den einzelnen Foren werden Sie ausreichend Zeit haben, sich mit HR-Kolleginnen und -Kollegen auszutauschen, Ihr Netzwerk zu pflegen und/oder neue Kontakte zu knüpfen. Veranstalter des 9. HR Forums ist die Fachgruppe Human Resource Management & Sozialkompetenz des Fachbereichs Wirtschaft der Hochschule Mainz in Kooperation mit IHK Rheinhessen und HWK Rheinhessen. Anmeldung Über Ihre Teilnahme freuen wir uns, gerne können Sie sich hier online registrieren. Zielgruppe Wissenschaftler, Professoren, Unternehmer, Geschäftsführer, Personalleiter, Personalreferenten und Personalentwickler aus KMU und Großunternehmen. Teilnahmegebühr Die Teilnahmegebühr für das HR Forum beträgt 390,00 € (umsatzsteuerbefreit). Ab der zweiten Anmeldung aus dem selben Unternehmen wird ein Rabatt von 50 % auf die Teilnahmegebühr gewährt. Studierende zahlen 75 € für die Teilnahme. In der Teilnahmegebühr sind alle Tagungsunterlagen sowie die Verpflegung während des HR Forums enthalten. Rücktritt Eine Stornierung der Anmeldung ist bis zum 30.08.2017 möglich. Bei Absagen nach dem 30.08.2017 wird die volle Teilnahmegebühr fällig. Nach dem 30.08.2017 können sich angemeldete Personen, die verhindert sind, vertreten lassen. Hierfür bitten wir um Rückmeldung bis zum 12.09.2017.