Geoinformatik

Berufsbegleitender Masterstudiengang Geoinformatik M.Eng.

Ihr Berufsalltag stellt Sie immer dann vor schwer lösbare Fragen, wenn es um die digitale Verarbeitung von raumbezogenen Daten geht? Sie wollen die Kenntnisse Ihres Erststudiums um grundlegende Methoden und Verfahren der Geoinformatik erweitern? Wenn Sie dafür Ihre Stelle nicht aufgeben wollen, dann sind Sie bei uns richtig, denn der berufsbegleitende Masterstudiengang Geoinformatik ist vollständig als Teilzeit-Studium konzipiert. Sie können berufliche und familiäre Anforderungen also gut mit denjenigen des Studiums in Einklang bringen. 

Studienbeschreibung

Während des Studiums lernen Sie den Umgang mit Komponenten der praktischen Informatik mit den speziellen Methoden der Erfassung, Verwaltung und Analyse ebenso wie die Präsentation von Geodaten aus ingenieurwissenschaftlicher Sicht. Das Studium besteht aus neun Studienmodulen und der Masterarbeit. Jedes Studienmodul umfasst etwa 60 Präsenzstunden innerhalb eines Semesters und endet mit einer schriftlichen oder mündlichen Prüfung. Sieben der Präsenzveranstaltungen sind obligatorische Module. Sie umfassen jeweils etwa sieben Veranstaltungsblöcke, die immer freitags von 10:15 bis 19:15 Uhr und samstags von 8:15 bis 13:15 Uhr während der Vorlesungszeiten stattfinden.

Im Laufe des Studiums besuchen Sie zwei Wahlpflichtmodule. Die Veranstaltungszeiten variieren je nach den Besonderheiten des spezifischen Angebots. Auch im Wahlpflichtbereich achten wir jedoch nach Möglichkeit darauf, freitags und samstags ein reduziertes Studienangebot bereitzustellen, so dass Sie bei Bedarf alle Präsenzveranstaltungen des Studiums an diesen beiden Wochentagen absolvieren können.

Aus dem konsekutiven Master-Studiengang Geoinformatik und Vermessung stehen Ihnen diese Wahlpflichtmodule zur Verfügung:

  • Prozessorientierte Programmierung
  • Entwicklung graphisch interaktiver Anwendungen
  • Verteilte Geoinformationssysteme
  • Interdisziplinäre Anwendungen raumbezogener Informationstechnik
  • Landmanagement ermöglicht beispielsweise den Zugang zum Referendariat der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz .

Die folgenden Wahlpflichtmodule finden stets am Wochenende statt:

  • Personal- und Projektmanagement
  • Unternehmerisches Handeln und Marketing

Mit der Masterarbeit und einem zugehörigen Kolloquium schließen Sie die gesamte wissenschaftliche Ausbildung ab. Das Thema Ihrer Masterarbeit suchen Sie im Bereich der Geoinformatik, gerne auch mit interdisziplinärem Bezug. Sinnvollerweise finden Sie es im direkten Umfeld Ihrer hauptberuflichen Tätigkeit. In der Masterarbeit stellen Sie Ihre Fähigkeit zur selbstständigen wissenschaftlichen Problemanalyse und Recherche insbesondere im interdisziplinären Kontext unter Beweis. Sie zeigen, dass Sie ein wissenschaftliches Forschungsthema identifizieren und strukturieren können. Auch das Kolloquium und die Verteidigung Ihres Forschungsthemas wird in die Bewertung einfließen.

Zur Themenfindung können Sie in der Abschlussarbeits-Datenbank die in den letzten Jahren angefertigten Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten aller Studiengänge der Fachrichtung Geoinformatik und Vermessung einsehen.

Nach bestandener Master-Prüfung wird Ihnen der akademische Grad „Master of Engineering“ (M.Eng.) verliehen. Dieser Titel unterstreicht das anwendungsorientierte Profil des Studiengangs und ist gleichwertig mit dem „Master of Science“, dessen Profil theoretisch ausgerichtet ist.

Sollten Sie die Studienvoraussetzungen nicht in vollem Umfang erfüllen oder Studienleistungen nur teilweise erbringen, können Sie das Studium auch mit einem Hochschulzertifikat abschließen. Bitte sprechen Sie uns an.

Im Berufsbegleitenden Masterstudiengang fallen pro Semester Studiengebühren in Höhe von 950 Euro an. Darin enthalten sind sämtliche Lehrunterlagen, alle Zugänge zu benötigter Software sowie Prüfungsgebühren.

Hinzu kommt eine Einschreibegebühr in Höhe von z.Zt. 285 Euro pro Semester (Stand Sommersemester 2017). In diesem Betrag sind alle mit dem Studierendenstatus verbundenen Vergünstigungen enthalten, wie z.B. die freie Nutzung der Verkehrsmittel des Rhein-Main-Verkehrsverbundes. Beide Gebühren werden zu Beginn des Semesters in einem Betrag erhoben.

 

Fördermöglichkeiten

Bildungsurlaub

Die meisten Bundesländer ermöglichen es den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, sich für eine bestimmte Zeit von ihrer Berufstätigkeit freistellen zu lassen, um Möglichkeiten zur Weiterbildung wahrzunehmen. Informationen hierzu finden Sie unter: www.iwwb.de. Der Studiengang ist eine vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland Pfalz anerkannte Bildungsveranstaltung und erfüllt somit die grundsätzliche Voraussetzung für die Anerkennung als Bildungsurlaub.

Bildungsprämie

Mit der Bildungsprämie wird die berufliche Weiterbildung vom Staat gefördert. Sie setzt gezielt finanzielle Anreize, um die Weiterbildung bezahlbar zu machen und die individuellen Möglichkeiten im Beruf zu erweitern. Informieren Sie sich unter: www.bildungspraemie.info

Steuerliche Auswirkungen

Sie können alle Studiengebühren und Unterbringungskosten beim Lohnsteuerjahresausgleich oder bei der Einkommensteuererklärung als Werbungskosten oder Sonderausgaben absetzen.

Die Konzipierung, Beschaffung und der Betrieb von raumbezogener IT-Verarbeitung erfordert speziell ausgebildetes Fachpersonal. Potenzielle Anwender sind alle mit Planungsaufgaben und mit der Verwaltung umfangreicher raumbezogener Datenbestände befassten Institutionen in der öffentlichen Verwaltung oder in Unternehmen.

Die Teilnehmer des Masterstudiums werden in die Lage versetzt, solche Aufgaben zu übernehmen, sei es am bisherigen oder an einem neuen Arbeitsplatz.Der Master-Abschluss eröffnet grundsätzlich auch den Zugang zum höheren Dienst und zur Promotion.

Studienverlauf

Semester 1
15ECTS
Semester 2
10ECTS
Semester 3
15ECTS
Semester 4
20ECTS
Datenerfassung aus Abbildungen
5ECTS
Georeferenzierung und Datenerfassung
5ECTS
Datenmodellierung und Analyse
5ECTS
GIS-Projekte
5ECTS
Softwareentwicklung und Datenorganisation
5ECTS
Digitale Bildverarbeitung
5ECTS
Interaktive Visualisierung und Internet
5ECTS
Masterarbeit (incl. Seminar zur Masterarbeit)
15ECTS/6 Monate
WPF 1
5ECTS
WPF 2
5ECTS

Auf einen Blick

Abschluss: Master of Engineering (M.Eng.)
Studiendauer: 4 Semester in Teilzeit: Vorlesungen Fr/Sa alle zwei Wochen
ECTS-Punkte: 60
Anzahl Studienplätze: 24 (inklusive Zertifikat)
Studienbeginn: Sommersemester
Bewerbung bis 15. Januar
Vorlesungszeiten: Sommersemster: März-Juli, Wintersemster: Oktober-Januar
Kosten pro Semester: 950 Euro plus Semesterbeitrag
Sprache: deutsch
Und danach: Sie können anspruchsvolle Aufgaben in der Planung und Ausführung raumbezogener Projekte an Ihrem bisherigen oder an einem neuen Arbeitsplatz übernehmen.

Quicklinks

OpenOLAT-Online Learning And Training
Organisationskurs, Kurse, Module

Zeitpläne

Zeitplan 1. Semester
Sommersemester 2017 (zuletzt aktualisiert: 30.03.2017)
PDF, 97 KB
Zeitplan 2. Semester
Wintersemester 2016 / 2017 (zuletzt aktualisiert: 29.09.2016)
PDF, 133 KB
Zeitplan 3. Semester
Sommersemester 2017 (zuletzt aktualisiert: 30.03.2017)
PDF, 95 KB
Zeitplan 4. Semester
Wintersemester 2016 / 2017 (zuletzt aktualisiert: 29.09.2016)
PDF, 71 KB

Unsere Fachschaft

Fachschaft - Geoinformatik und Vermessung

fachschaft.gi.hs-mainz.de

Unsere Forschung

i3mainz - Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik

i3mainz.hs-mainz.de

Downloads

Informationsblatt
PDF, 417 KB
Prüfungsordnung
PDF, 3 MB
Mitteilungsblatt zur Prüfungsordnung
PDF, 753 KB
Modulhandbuch
PDF, 212 KB