Geoinformatik und Vermessung

Geoinformatik und Vermessung M.Sc.

Der Bachelor in Geoinformartik und Vermessung reicht Ihnen nicht? Sie wollen Ihre Kenntnisse vertiefen oder haben Lust zu forschen? Dann könnte das Masterstudium Geoinformatik und Vermessung für Sie das Richtige sein. Stellen Sie sich Ihr Studienprofil weitgehend nach Ihren Wünschen zusammen: Interessieren Sie sich eher für die Vermessung, dann werden Sie sich im Masterstudium mit den Gebieten Ingenieurgeodäsie, industrielle Messtechnik, 3D-Photogrammetrie oder Landmanagement befassen. Wollen Sie Ihr Wissen in der Geoinformatik vertiefen, wählen Sie Module zu den Themen digitale Bildanalyse, Software-Engineering oder verteilte Geoinformationssysteme. Sie können die beiden Gebiete aber auch mischen. Deutschlandweit einzigartig ist die Möglichkeit einer interdisziplinären Ausrichtung durch die Wahl von Modulen aus der Archäologie und der Vor- und Frühgeschichte.

Auf einen Blick

Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
Studiendauer: 4 Semester
ECTS-Punkte: 120
Studienbeginn: Wintersemester
Bewerbungsfrist: 15. Juli
Sprache: deutsch
Und danach: Assessor, ÖbVI, evtl. Promotion 

Studienbeschreibung

In jedem Semester wählen Sie fünf der angebotenen Module. Dabei haben Sie viele Gestaltungsmöglichkeiten, insbesondere durch das Angebot zahlreicher Wahlpflichtmodule. Einige Module bauen inhaltlich auf andere auf. In diesen Fällen empfehlen wir die Beachtung der vorgesehenen Abfolge.

Jedes Modul umfasst 5 Semesterwochenstunden (SWS) und wird bei erfolgreicher Teilnahme (Studien- und Prüfungsleistungen) mit 6 ECTS-Punkten bewertet. Einzig das Pflichtmodul Projektarbeit mit Kolloquium im 3. Semester bildet eine Ausnahme, da dieses dem Umfang von drei Modulen entspricht. Es umfasst 15 SWS und wird mit 18 ECTS-Punkten bewertet.

Danach haben Sie sechs Monate Zeit, Ihre Master-Arbeit (30 ECTS-Punkte) zu schreiben.

Anmeldung zu Modulprüfungen

Melden Sie sich zu Ihrer Modulprüfung online an (Demo)(LINK). Bitte überprüfen Sie im "HIP", ob Ihre An- oder Abmeldungen fehlerfrei und fristgerecht erfasst wurden.

Wir empfehlen Ihnen, die ausgedruckte Liste Ihrer Anmeldungen zu allen Modulprüfungen mitzubringen. Setzen Sie sich bei Unstimmigkeiten bitte sofort mit dem Prüfungsamt in Verbindung.

Projektarbeit, Master-Arbeit und Notenverbesserung

Die Anmeldung zur Projektarbeit, zur Masterarbeit und für die Notenverbesserung ist online nicht möglich. Reichen Sie diese bitte formlos, aber schriftlich und unterzeichnet im Prüfungsamt ein. Das digitale Dokument als Email-Attachment wird auch akzeptiert.

Anschrift: Fachbereich Technik, Prüfungsamt, Holzstr. 36, 55116 Mainz
Email: daniela.held@hs-mainz.de

Fristen

Die Fristen zu den Modulan- und abmeldungen finden Sie im allgemeinen Terminplan, den Sie an Ihrem ersten Studientag ausgehändigt bekommen. Später können Sie die Termine auf der Lernplattform Olat (Online Learning And Training) einsehen.

Prüfungsergebnisse

Die Ergebnisse Ihrer Prüfungen können Sie über den Online-Service HIP abrufen. Wir empfehlen Ihnen, die korrigierte Klausur im Sekretariat der Fachrichtung Geoinformatik und Vermessung abzuholen.

Wichtige Informationen, etwa zur Prüfungsunfähigkeit, finden Sie auf der Seite des Prüfungsamtes.

Für die Projektarbeit schlagen die Professorinnen und Professoren Themen vor, die Sie in Gruppen von zwei bis vier Studierenden erarbeiten. Die Projektarbeit umfasst 15 Semesterwochenstunden und wird mit 18 ECTS-Punkten bewertet.

Sie zeigen darin, dass Sie in der Gruppe eine Aufgabe analysieren und recherchieren können, dass Sie Lösungskonzepte erarbeiten und diese präsentieren können. Ihre Konzepte sollen Sie fachlich, zeitlich und monetär evaluieren. Schließlich sind Sie angehalten, Ihre Projektergebnisse schriftlich zu dokumentieren, sie vorzutragen und zu verteidigen.

Im 4. Semester haben Sie Zeit, Ihre Masterarbeit zu verfassen. Diese gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten unter Beweis zu stellen.Das Thema soll Ihnen Gelegenheit zur Entwicklung eigener Ideen geben.

Während der gesamten Zeit steht Ihr betreuender Professor oder Ihre Professorin beratend an Ihrer Seite. Mit ihm oder ihr können Sie in regelmäßigen Abständen den Fortgang Ihrer Arbeit und die erzielten Zwischenergebnisse besprechen. Er oder sie berät Sie auch beim Verfassen der schriftlichen Ausfertigung.

Die schriftliche Ausarbeitung hat mit 65 Prozent den größten Anteil an der Benotung der Master-Thesis. Dort beschreiben Sie sowohl das Ergebnis der Arbeit als auch den Weg dorthin. Auch Entscheidungen über Methoden oder Entwurfsalternativen begründen Sie dort. Ihr Anteil an den Ergebnissen muss klar erkennbar sein.

Den Abschluss der Arbeit bildet ein hochschulöffentliches Kolloquium, bei dem Sie in einem 15 minütigen Fachvortrag Ihre Ergebnisse klar verständlich, übersichtlich gegliedert und mit nachvollziehbaren Schlussfolgerungen unter Einsatz moderner Medien präsentieren. Im Anschluss an den Vortrag haben Sie etwa 5 bis 15 Minuten Zeit, Fragen zu beantworten, Unklarheiten zu beseitigen und weitergehende Aspekte zu diskutieren. Das Kolloquium trägt mit 25 Prozent zur Gesamtnote bei.

Abgerundet wird jede Master-Arbeit durch eine Internetpräsentation und der Gestaltung eines Posters (jeweils 5 Prozent der Gesamtnote).

Vorgaben und Richtlinien zu den formalen Anforderungen finden Sie im OLAT-Kurs "Virtuelles Geschäftszimmer". In der Abschlussarbeits-Datenbank können Sie Anregungen zu möglichen Themen finden.

Quicklinks

HIP-HochschulInformationsPortal 
Anmeldung zu Prüfungen, Online-Noteneinsicht

OpenOLAT-Online Learning And Training
Organisationskurs, Kurse, Module

Prüfungsamt
des Fachbereichs Technik

Studienverlauf

Semester 1
48 ECTS/40 SWS
Semester 2
42 ECTS/35 SWS
Semester 3
48 ECTS/25 SWS
Semester 4
30 ECTS/25 SWS
Geometrische Modellierung**
6 ECTS/5 SWS
Geodatenmodellierung und Algorithmen**
6 ECTS/5 SWS
Verteilte Geoinformationssysteme**
6 ECTS/5 SWS
Master Thesis*
30 ECTS/6 MONATE






Spezielle Methoden zur Ausgleichsrechnung und Statistik**
6 ECTS/5 SWS
Entwicklung graphisch-interaktiver Anwendungen***
6 ECTS/5 SWS
Projektarbeit*
18 ECTS
Digitale Bildanalyse**
6 ECTS/5 SWS
Prozessorientierte Programmierung***
6 ECTS/5 SWS
Messtechnik**
6 ECTS/5 SWS
Software-Engineering**
6 ECTS/5 SWS
Ingenieurvermessung 2**
6 ECTS/5 SWS
Archäologisch-geophysikalische Prospektion***
6 ECTS/5 SWS
Interdisziplinäre Anwendungen raumbezogener Informationstechnik***
6 ECTS/5 SWS
3D-Photogrammetrie**
6 ECTS/5 SWS
Infrastrukturplanung***
6 ECTS/5 SWS
Ingenieurvermessung 1**
6 ECTS/5 SWS
Interdisziplinäre Anwendungen raumbezogener Informationstechnik***
6 ECTS/5 SWS
Unternehmerisches Handeln und Marketing***
6 ECTS/5 SWS
Landmanagement**
6 ECTS/5 SWS
Facility Management***
6 ECTS/5 SWS
Immobilien- und Baurecht***
6 ECTS/5 SWS

*Pflichtmodule, sind in jedem Fall von allen zu belegen
** Wahlpflichtmodule (Kernbereich), von denen mindestens 6 Module zu belegen sind
***Übrige Wahlpflichtmodule

Auslandsstudium

Studierende, die über ein Auslandsstudium nachdenken, können mit unserer vollen Unterstützung rechnen. Falls Sie sich die Zeit im Ausland auf Ihr Studium anrechnen lassen wollen, achten Sie darauf, dass Sie im Ausland genügend Credit-Punkte erwerben können. Bei der Auswahl der Module berät Sie der Prüfungsausschuss.Starten Sie mindestens sechs Monate vor Studienbeginn im Ausland mit der Planung.

Wir empfehlen Ihnen, zunächst eine Studienberatung aufzusuchen. Möglicherweise müssen Sie sowohl in Mainz als auch im Ausland organisatorische Maßnahmen im Lehr- und Prüfungsplan treffen. Außerdem erfordert die Beantragung von Zuschüssen einige Zeit.

Wichtige Informationen erhalten Sie auch im International Office (LINK) der Hochschule Mainz.

Partnerhochschulen

  • Ecole Supèrieur des Géomètres et Topographes (E.S.G.T.) du CNAM in Le Mans
  • Université de Bourgogne, Laboratoire Electronique Informatique et Image (Le2i) (Labor für Bildverarbeitung und Elektronik) in Dijon
  • Laboratoire Hubert Curien, Faculté des Sciences et Techniques,  Saint-Etienne
  • University of Gävle in Gävle (Lehrveranstaltungen in englischer Sprache)
  • Universidad Polytécnica de Valencia, Escuela Técnica Superior de Ingeniería Geodésica, Cartografía y Topografía (E.T.S.I) in Valencia
  • University of Nebraska at Omaha, Department of Geography & Geology und College of Information Science & Technology in Omaha, (NE)

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Master-Studiengangs werden von den gleichen Arbeitgebern nachgefragt wie diejenigen mit Bachelor. Sie werden in der Regel jedoch dort eingesetzt, wo sie ein höheres Maß an fachlicher und personeller Verantwortung übernehmen können.

Der Master-Abschluss ermöglicht Ihnen eine Eingruppierung in den höheren technischen Verwaltungsdienst, was bislang in erster Linie den Absolventinnen und Absolventen der entsprechenden Studiengänge an Universitäten vorbehalten war.

Sie können direkt im Anschluss an Ihr Studium den Vorbereitungsdienst der Laufbahn des höheren technischen Verwaltungsdienstes der Fachrichtung Vermessungs- und Liegenschaftswesen einschlagen. Schließen Sie daran eine einjährige Assessorzeit an, können Sie zur/zum öffentlich bestellten Vermessungsingenieurin/-ingenieur ernannt werden. Sie sind dann auch berechtigt "amtliche" Vermessungen durchzuführen.

Hat Sie während des Studiums die Geoinformatik interessiert, wird Ihr Weg Sie eher in eine Firma aus dem Bereich der Entwicklung von Systemtechnik oder Software führen.

Der Master-Abschluss eröffnet Ihnen gegebenenfalls die Möglichkeit zur Promotion (Erlangen eines Doktor-Grades).

Unsere Fachschaft

Fachschaft - Geoinformatik und Vermessung

fachschaft.gi.hs-mainz.de

Unsere Forschung

i3mainz - Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik

i3mainz.hs-mainz.de

Downloads

Flyer
PDF, 1 MB
Modulhandbuch
PDF, 233 KB
Prüfungsordnung
PDF, 660 KB
Fachprüfungsordnung
PDF, 367 KB
Fachprüfungsordnung Änderungen
PDF, 753 KB