Technisches Immobilienmanagement

Technisches Immobilien­management M.Eng./M.Sc. Teilzeit/Weiterbildung

Der Masterstudiengang „Technisches Immobilienmanagement“ wurde mit dem Ziel geschaffen, dass Sie lernen die Immobilie und die Technik ganzheitlich zu verstehen.

Das weiterbildende Masterstudium wurde mit dem Ziel geschaffen, berufstätigen Menschen die Gelegenheit zu geben, sich nach ihrem akademischen Abschluss und nach ausreichender Berufserfahrung in dem ganzheitlichen Gedanken, Gebäudemanagement aus Zusammenspiel zwischen Immobilie und Technik zu verstehen, weiter zu bilden.

Die wissenschaftlich fundierte und anwendungsbezogene Ausbildung ist z.B. geeignet für:

  • Projektentwickler und Energieberater, die ganzheitliche Konzepte entwickeln möchten
  • Architekten, Bauingenieure und Bauleiter, die sich mit der Inbetriebnahme von Gebäuden beschäftigen
  • Menschen, die im technischen Immobilienmanagement arbeiten und sich weiterbilden möchten

Wir betrachten das Zusammenspiel zwischen Immobilie und Technik

Aufgrund der durch die Bundesregierung im Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz definierten Umweltziele, die eine Reduktion des Endenergieverbrauches von Gebäuden um 80% bis 2050 vorschreiben, ist es notwendig, die Effizienz der genutzten Energie zu erhöhen. Durch die immer aufwändigeren technischen Gebäudeanlagen und die damit verbundene Komplexität in Planung, Bau, Justierung und Steuerung gewinnt das technische Immobilienmanagement an Bedeutung.

Die Gebäude brauchen ca. 1/3 unserer gesamten Energie in Deutschland. Davon werden allein über 50% für die Heizung benötigt. Werden Gebäude noch zusätzlich gekühlt liegt der Prozentsatz weit über 70% und trotzdem funktionieren viele Immobilien nicht. Der Mensch fühlt sich in ihnen nicht wohl.

Das Wohlbefinden läßt sich steigern und 10 bis 30% der Energieverlust können vermeiden werden. Die Ursachen für die schlechte Effizienz der Anlagen und mangelndes Wohlbefinden in Gebäuden liegt überwiegend an:

  • der Komplexität der Anlage
  • der Abstimmung der einzelnen Anlagenkomponenten untereinander
  • der falsch dimensionierten Energieerzeugung und Verteilung
  • Kompensation von Anlagenmängel durch deren Leistung
  • veränderten bzw. nie richtig eingestellten Regelparameteren

Ziel muss es also sein, diese Mängelpotenzial zu erkennen und zu beheben. Dazu muss die Anlage zusammen mit dem Gebäude verstanden werden.

Das erwartet Sie

Die modulare Struktur des Studiums bedingt, dass keine zwingende Zuordnung der einzelnen Module zu einzelnen Semestern erfolgt. Damit haben Studierende die Möglichkeit, ihr Studium zu beschleunigen. Die Lehrveranstaltungen hierzu finden regelmäßig freitags und samstags als Blockveranstaltung statt.

Die wissenschaftlich fundierte und anwendungsbezogen orientierte Ausbildung umfasst Inhalte aus folgenden Bereichen:

  • Unternehmensmanagement
  • Immobilienbewertung
  • Bauerhalt
  • Gebäudemanagement

Durch eine Vielzahl von Wahlmöglichkeiten ab dem ersten Semester können Studierende Ihren Studienverlauf nach eigenen Präferenzen gestalten und persönliche Schwerpunkte und Spezifikationen definieren.

Mit erfolgreichem Abschluss aller geforderten Modulleistungen (90 ECTS) und der Masterarbeit (20 ECTS), wird den Absolventen auf Grundlage der belegten Wahlmodule entweder der akademische Titel „Master of Engineering (M.Eng.)“ oder „Master of Sciences“ (M.Sc.) verliehen.

Persönlichkeitsbildende und führungsfördernde Veranstaltungen zu Rhetorik, Verhandlungs- und Diskussionsführung, Mitarbeiterführung und Konfliktmanagement, sowie Organisationsveranstaltungen zu Zeit- und Wissensmanagement werden sowohl als Module angeboten, sowie in fachbezogenen  Lehrveranstaltungen vermittelt.

Auf einen Blick

Abschluss: Master of Engineering (M.Eng.)/Master of Science (M.Sc.)
Zertifizierung: AQUIN
Studienart: Teilzeit/Weiterbildung
Regelstudienzeit: 5 Semester 
ECTS-Punkte: 90 
Studienbeginn: Sommersemester, Wintersemester
Bewerbungsfrist: 15. Januar und 15. Juli
Kosten pro Semester: 550 Euro plus Semesterbeitrag
Sprache: deutsch

Das bedarfsorientierte Studium

Es stehen in viele Möglichkeiten während des Studiums und später im Beruf offen.

Mehr lesen

Akkreditierung/Zertifizierung

Der Studiengang verfügt über zusätzliche Anerkennungen.

Mehr lesen

Studien- und Prüfungsleistungen

Prüfungsordnungen und alles Weitere zu Studien- und Prüfungsleistungen.

Mehr lesen

Doppelqualifikationen

Während des Studiums können Sie zusätzliche Qualifikationen erlangen.

Mehr lesen

Studienverlaufsplan

Semester 1Semester 2Semester 3Semester 4Semester 5
Theorie Technischer Systeme (Grundlagen)
6 ECTS
Recht (Streitbeilegung und Streitführung)
6 ECTS
Wahlpflichtmodul
6 ECTS
Komplexes wissenschaftliches Immobilienprojekt
10 ECTS
Masterarbeit
20 ECTS
Energie- und Umweltmanagement
6 ECTS
Energie-TGA-Design
6 ECTS
Informationsmanagement
6 ECTS
Wahlpflichtmodul
6 ECTS
Wahlpflichtmodul
6 ECTS
Wahlpflichtmodul
6 ECTS
Wahlpflichtmodul
6 ECTS

Wahlpflichtmodule

Ausgewählte Gebiete des Bau- und Immobilienmanagements
/ Facilities Management

6 ECTS

Projektentwicklung in der Bau- und Immobilienwirtschaft
6 ECTS

ein weiteres Modul nach freier Wahl aus dem
Lehrangebot des Fachbereiches* mit Genehmigung
der Studiengangleitung
 

Flughafenplanung und -betrieb 
6 ECTS

ein weiteres Modul nach freier Wahl aus dem
Lehrangebot der Hochschule Mainz* oder anderen
Hochschulen mit Genehmigung der Studiengangleitung

 

Qualitätsbeauftragte(r) 
6 ECTS

Schimmelbeauftragte(r) - berate(r) (hochschulübergreifendes Projekt mit der Donau-Universität Krems)
5 ECTS

* Die Wahl von Bachelor-Modulen aus dem Lehrangebot des Fachbereiches oder der Hochschule ist ausgeschlossen.

Studienverlaufsplan (weitere Optionen)

Studienführer 2018/19

Download

Prüfungsordnungen, Stundenplan

Allgemeine Ordnung (PO-MaFbT)
PDF, 660 KB
Fachprüfungsordnung (FPO-WMaTIM)
PDF, 352 KB
Stundenplan Master TIM
PDF, 391 KB
Änderungsordnung zu FPO-WMaTIM vom 19.7.2017
PDF, 125 KB

Ihre BERUFLICHE PERSPEKTIVEN

Aus der Gegenüberstellung der Absolventenzahlen der nächsten Jahre und dem Bedarf ergibt sich ein Angebot von drei bis vier Stellen je Studierenden. Unternehmen und Organisationen aus folgenden Bereichen haben einen langfristigen Bedarf:

  • Gewerbe: Immobilienabteilungen bei Banken und Versicherungen, Büro, Handel, Gebäudeleasing
  • Immobilienfonds: technische Verwaltung
  • Industrie: Bahnhofs- und Flughafenbetreiber, Ver- und Entsorgungsunternehmen, Verkehrsbetriebe
  • Kirchen: Baudezernate, Sozialeinrichtungen, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen
  • Öffentliche Hand: Kommunale Gebäudewirtschaft, Eigenbetriebe, Bauhöfe
  • Wohnungswirtschaft: Bauträger, Technische Abteilungen
  • Projektentwickler
  • Projektsteuerungsbüros
  • Ingenieur- und Architekturbüros
  • Consulting (Betreiberkonzepte, Energiemanagement)
  • Bauunternehmer 
  • Anbieter der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA)
  • Gebäudeservice Unternehmen
  • Immobilienverwaltungsgesellschaften
  • Facility Services Unternehmen
  • Anbieter von Private-Public-Partnership (PPP)  

Netzwerken über die Hochschule hinaus

Studium und Familie

Die Hochschule Mainz garantiert allen Studierenden Kinderbetreuungsplätze für Kinder ab einem Alter von sechs Monaten. Weitere Auskünfte zum Tagesmütternetz oder zur Kindertagesstätte auf dem Campus (Kita Campulino) erhalten Sie unter: Studium/Im Studium/Studieren mit Kind

Die Hochschule Mainz ist mit dem Grundzertifikat „Familiengerechte Hochschule“ ausgezeichnet.

Mehr lesen

Frauen in Ingenieurberufen

Der Anteil der Frauen unter den Studierenden in der Fachrichtung Bauingenieurwesen steigt, er liegt derzeit bei 25 Prozent. Wir freuen uns, wenn sich dieser Anteil weiter erhöht.

Aus­lands­se­mes­ter/Part­ner­hoch­schu­len

Die Fachrichtung Bauingenieurwesen unterhält Kontakte zu Partnerhochschulen weltweit.

Mehr lesen

Warum in Mainz studieren?

Die Stadt Mainz am Rhein ist stark durch die Studierenden der Hochschule Mainz und der Johannes-Gutenberg Universität geprägt.

Mehr lesen

AStA, StuPa, Fachschaft Bau

Die drei wichtigsten Vertretungen der Studierenden an der Hochschule.

Mehr lesen

Kontakt

Prof. Thomas Giel
Studiengangleitung
T +49 6131 628-1328
thomas.giel (at) hs-mainz.de
Prof. Dr. Ulrich Bogenstätter
Stellvertretende Studiengangleitung
Katharina Blum
Assistentin
T +49 6131 628-1346
katharina.blum (at) hs-mainz.de